Dienstag, 09. Januar 2018, 9:15 Uhr

Pink singt die Hymne beim Super Bowl

Pink wird beim Superbowl die Nationalhymne singen. Die 38-Jährige wird in diesem Jahr vor dem Spiel auftreten. Dabei tritt sie in große Fußstapfen, da schon einige große Stars diese Ehre zu Teil wurde. Während sich die Football-Teams ihren Platz beim Super Bowl noch erkämpfen müssen, steht schon fest, wer die Nationalhymne vor dem Spiel singen wird.

Pink singt die Hymne beim Super Bowl
Pink mit Designerin Stella McCartney. Foto: Lia Toby/WENN.com

Nachdem schon Künstler wie Lady Gaga, Kelly Clarkson, Alicia Keys oder Whitney Houston dort aufgetreten sind, wird Pink ihnen nun Folgen und am 4. Februar die US-Nationalhymne, das ‚Star-Spangled Banner‘, singen. Das gab die die American-Football-Organisation NFL nun offiziell bekannt.

Bei dem jährlichen Finale der National Football League, dass in den USA im Fernsehen regelmäßig Rekord-Zuschauerzahlen erreicht, wird auch Justin Timberlake auftreten.

Ein Beitrag geteilt von P!NK (@pink) am

Timberlake sang schon vor 14 Jahren

Wie bereits im Oktober bekannt wurde, wird der 36-Jährige in der Halbzeitpause singen. Schon im Jahr 2004 hatte das Multitalent in der Halbzeitpause des damals 38. Super Bowls gesungen. Damals verursachte der Auftritt zusammen mit Janet Jackson einen großen Skandal in den amerikanischen Medien. Bei der Show wurde damals die rechte Brust der Sängerin entblößt und ein Brustwarzenpiercing war zu sehen. Der Auftritt bekam den Spitznamen „Nipplegate“. Etwas derartiges soll diesmal aber nicht mehr passieren, wie Timberlake bereits erklärte.