Dienstag, 09. Januar 2018, 21:45 Uhr

Kommt Vin Diesel als Comic-Held "Bloodshot"?

Vin Diesel steht in Verhandlungen für ‚Bloodshot‘. Der 50-jährige Schauspieler soll im Gespräch für den Titelhelden sein. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Comicbuch aus dem Hause Valiant und erzählt von dem Helden Bloodshot.

Kommt Vin Diesel als Comic-Held "Bloodshot"?
Foto: Apega/WENN.com

Erfunden wurde es 1992 von Kevin Van Hook, Don Perlin und Bob Layton. Wie Insider nun gegenüber ‚The Wrap‘ erzählten, möchten Dave Wilson, der die Regie übernimmt, und Sony den Streifen im Stil von ‚Deadpool‚ (2016) und ‚Logan – The Wolverine‚ (2017) inszenieren und eine Altersfreigabe ab 17 Jahren festlegen. Außerdem soll sich der Blockbuster an Filmen wie ‚Terminator‘ (1984) und ‚RoboCop‘ (1987) orientieren. Diesel könnte bei Zusage mit einem alten Kollegen zusammen arbeiten: ‚The Fast and the Furious‘-Produzent Neal Moritz übernimmt an der Seite von Dinesh Shamdasani die Produktion des Films.

Bloodshot ist ein untoter Soldat

Für das Drehbuch ist Eric Heisserer verantwortlich. Das Filmuniversum Valiant könnte das nächste große Projekt der Comicverfilmungen werden, da das Franchise mehr als 2000 Superhelden-Charaktere hat und mehr als 80 Millionen Comics verkaufen konnte. Der Charakter Bloodshot ist ein getöteter Soldat, der mithilfe von Nanobots wiederbelebt wurde. Dadurch ist er in der Lage, sich selbst zu regenerieren, seine Gestalt zu verändern sowie mit Technologien zu interagieren. Der Kinostart für ‚Bloodshot‘ ist für 2019 geplant.