Mittwoch, 10. Januar 2018, 17:56 Uhr

Gal Gadot hatte nie Lust auf Make-up

Gal Gadot war ein sehr jungenhaftes Mädchen. Die sechsjährige Tochter Alma der ‚Wonder Woman‘-Darstellerin ist großer Fan von Make-up und die Kleine übt gerne das Schminken an ihrer Mama. Gadot gibt aber zu, dass sie selbst als kleines Mädchen kein großer Fan von Kosmetik war.

Gal Gadot hatte nie Lust auf Make-up
Foto: Nicky Nelson/WENN.com

„[Alma] liebt es, damit zu spielen – sie liebt es, mir Make-up aufzutragen und sie liebt es, selbst Make-up aufzutragen und damit zu spielen und sie fühlt sich wie eine Erwachsene, wenn sie versucht, in meinen High Heels zu laufen. Ich muss zugeben, dass ich das als kleines Mädchen nie gemacht habe. Ich war ein jungenhaftes Mädchen“, gibt die israelische Schönheit im Interview nach Informationen von ‚WWD‘ zu.

Heute hat sich das Verhältnis der 32-Jährigen zu Kosmetikartikeln geändert. Mittlerweile trägt Gadot – außer im Urlaub – immer Make-up und fühlt sich wohl damit.

Ringe unter den Augen kaschieren

„Das erste Mal, als ich die Bedeutung und den Wert von Make-up erkannt habe, war, als ich angefangen habe, zu modeln… Es geht darum, die richtigen Dinge zu betonen. Ich trage nicht gerne zu viel Make-up, ich mag nicht, wenn man es zu offensichtlich sieht. Aber ich bin eine arbeitende Mutter, deswegen kaschiere ich gerne die dunklen Ringe unter meinen Augen und so weiter und wenn ich ausgehe, trage ich knallige Lippen und Wimperntusche“, berichtet Galdot, die als Markenbotschafterin in der aktuellen Kampagne von Revlon mit dem Namen ‚Live Boldly‘ zu sehen ist.