Mittwoch, 10. Januar 2018, 10:08 Uhr

Schweiger und Schweighöfer stellen "Hot Dog" vor

Geballte Kino-Power in Berlin: Til Schweiger und Matthias Schweighöfer haben den deutschen Film in den letzten Jahren entscheidend geprägt. Jetzt haben sie ihre neue Buddy-Komödie vorgestellt.

Schweiger und Schweighöfer stellen "Hot Dog" vor
Til Schweiger (l-r), Lisa Tomaschewsky, Matthias Schweighöfer und Anne Schäfer. Foto: Jörg Carstensen

Roter Teppich für die beiden Stars in Berlin: Die beiden Schauspieler stellten am Dienstagabend ihren neuen Kinofilm „Hot Dog“ vor. Zur Premiere der Actionkomödie im Berliner Sony Center am Potsdamer Platz waren unter anderen auch die Darstellerinen Anne Schäfer und Lisa Tomaschewsky gekommen. Zu den prominenten Gästen gehörten auch Schweigers Tochter Luna und Ilka Bessin, früher bekannt als „Cindy aus Marzahn“, die beide auch Rollen in dem Film haben.

Verrisse schon vor einem halben Jahr

Die Komödie startet am 18. Januar in den deutschen Kinos. Schweiger spielt Luke, laut dem Verleih ein „knallharter GSG-10-Ermittler“. Der schüchterne Theo (Schweighöfer) wiederum möchte mehr sein „als nur ein Schreibtisch-Cop“. Gemeinsam müssen die beiden eine entführte Präsidententochter befreien. Die Komödie hatte bereits nach einer Testvorführung laut ‚Bild‘ und ‚Bento‘ mit Verrissen zu kämpfen.

Schweighöfer tut sich als nächstes wieder mit seinem Kollegen Florian David Fitz zusammen. Beide drehen den Film „100 Dinge“. Danach wolle sich der Blondschopf mehr Arthaus-Projekten zuwenden. Dazwischen beschäftigt er sich noch mit der zweiten Staffel der Amazon-Serie ‚You Are Wanted‘. Hier stehen noch zwei Drehtage an. (dpa/KT)

Schweiger und Schweighöfer stellen "Hot Dog" vor
Die Schweigers in Berlin: Dana (l-r), Til und Luna. Foto: Jörg Carstensen
Schweiger und Schweighöfer stellen "Hot Dog" vor
Ein Selfie für die Ewigkeit: Matthias Schweighöfer und Ilka Bessin. Foto: Jörg Carstensen
Schweiger und Schweighöfer stellen "Hot Dog" vor
Foto: AEDT/WENN.com