Montag, 15. Januar 2018, 23:18 Uhr

Dschungelcamp-Steckbrief (6): Sydney Youngblood

Rumble in the jungle: Es rappelt wieder im Dschungelcamp! Doch wer sind die neuen Stars, die sich diesmal ins Dschungelcamp wagen? Wer tauscht sein Luxusleben gegen Feldbett, Reis und Bohnen? Freitag geht’s los. Bis dahin stellen wir alle Promis ausführlich vor. Einer von ihnen ist Sydney Youngblood.

Dschungelcamp-Steckbrief (6): Sydney Youngblood
Foto: MG RTL D / Arya Shirazi

Über seine Teilnahme sagte er RTL: “Ich bin inzwischen 57 Jahre alt, das wird eine große Herausforderung abseits der Musik. Ich freue mich darauf und brauche das.“ Und was hat der Sänger denn seit seinem fluffigen Riesenhit „If I only could“ gemacht? “Ich hatte viele Live-Auftritte und Undercover-Projekte. Ich habe zum Beispiel New-age-Music und Filmmusik gemacht. Außerdem tourte ich weltweit.“

Das Einzige, wovor der Sänger bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Angst habe ist, wie die Leute ihn beurteilen könnten. „Ich werde so bleiben, wie ich bin. Ich bin lustig, mache Witze, oder singe meine Antwort. Ich habe immer Musik im Kopf. Ich singe auch manchmal, wenn ich träume. Dann träume ich von einem Auftritt und bewege mich dementsprechend im Schlaf. Die Musik ist immer ein Teil von meinem Leben.“

Mit 6 gewann er ersten Talentewettbewerb

Offensichtlich sieht der einstige Star die Show als Sprungbrett für ein größeres Comeback. Letztes Jahr veröffentlichte Sydney Youngblood nach 28 Jahren bei mp-records Remixe seiner Hits wie „Sit and wait“, „If only i could“, I´d rather go blind“ und „So good so right“ . Weitere Produktionen laufen und versprechen „Special Highlights“. Denn 2018 veröffentlicht Sydney Youngblood seine neue Single und sein neues Album.

Geboren 1960 in San Antonio, Texas (USA), stand Sydney Youngblood bereits mit sehr jungen Jahren auf der Bühne, spielte schon als Dreijähriger mit Daddys „Scheiben“. Was früher ein Spiel war, wurde schnell zur Leidenschaft und zum Lebensinhalt.

Dschungelcamp-Steckbrief (6): Sydney Youngblood
Foto: MG RTL D / Arya Shirazi

Bereits als Sechsjähriger gewann er in seiner Heimatstadt einen Nachwuchswettbewerb. Damals nannte ihn seine indianische Großmutter „Youngblood“ und gab damit seiner Lebendigkeit den passenden Namen. Mitte der 80 Jahre spielte und sang er in verschiedenen Bands, bis er 1988 sein Soloprojekt mit namhaften Produzenten startete. Mit seinem Debüt- Album „Feeling Free“, welches zuerst in England veröffentlicht wurde, gelang ihm 1989 der Durchbruch.

Größten Erfolge in den Achtzigern

Die Auskopplungen der Smash Hits „If only I could“ und „Sit and Wait“ stürmten weltweit die Charts und wurden zu seinem persönlichen Markenzeichen. Auch mit dem Etta-James-Klassiker „I’d rather go blind“ hatte Sydney Youngblood Erfolg und sicherte sich mit diesem Hit eine Chartnotierung in den USA.

Mit allen seinen drei, in den 90er-Jahren veröffentlichten Alben schaffte der Sänger den Sprung in die Charts: „Passion Grace and Serious Bass“ (1991), “Just The Way it is“ (1993) und „The Hat Won´t Fit” (1994).

Egal, ob auf seinen Alben oder Live auf der Bühne- Sydney Youngblood überzeugt immer wieder mit seiner ausdruckstarken Stimme und seiner Virtuosität an Bass und Querflöte.

6 Millionen Tonträger verkauft

Mit seinem individuellen Musikstil gelang es Sydney bis heute über 6 Millionen Tonträger weltweit zu verkaufen. Er ist bodenständig geblieben und tourt jedes Jahr solo oder mit seiner Band durch Europa und den Rest der Welt und sorgt für große Begeisterung bei Jung und Alt.

Über 30 Jahre im Musik Business, mehrere Top 10 Platzierungen, weltweit 4 Alben, zahlreiche Singles und unzählige Auszeichnungen der Musikindustrie sind die Fakten hinter dem Ausnahme- Künstler und Entertainer Sydney Youngblood.

Heute lebt der Weltstar in seiner Freizeit abwechselnd in Deutschland und in den USA.