Montag, 15. Januar 2018, 18:10 Uhr

Hugh Jackman: Seine Frau schläft bei seinen Filmen immer ein

Hugh Jackmans Frau kann bei seinen Filmen nicht wach bleiben. Der ‚Greatest Showman‚-Star ist seit 1996 mit Deborra-Lee Furness verheiratet. In den mehr als 20 Jahren Ehe hat sich der Hollywood-Schauspieler bereits daran gewöhnt, dass seine Liebste des Öfteren mit ihrer Müdigkeit kämpft und bei einem Film oder sogar einem Konzert nicht länger als sieben Minuten wach bleiben kann.

Hugh Jackman: Seine Frau schläft bei seinen Filmen immer ein
Foto: C.Smith/WENN.com

In der ‚Ellen DeGeneres Show‘ erzählt er: „[Es passiert] jedes Mal. Um fair zu sein, passiert das bei allen Filmen, nicht nur bei meinen. Ich erinnere mich sogar daran, dass einmal ein Produzent während einer Filmvorstellung zu mir meinte, ‚Weck‘ deine Frau auf, das ist peinlich.‘ Sie ist sogar schon einmal während eines Rolling Stones-Konzerts eingeschlafen. Drei Lieder, und weg war sie.“ Der 49-Jährige erinnert sich auch an seine Lieblings-Deborra-Geschichte: „Wir haben uns das Musical ‚Chess‘ in Melbourne angesehen. Deb ist eingeschlafen, das passiert normalerweise immer so nach sieben Minuten, wie ein Uhrwerk. Nach 15 Minuten, mitten in einer Szene, da war nicht einmal ein Song, meinte sie ‚Oh‘ [und applaudierte]. Die Schauspieler hörten auf zu spielen, jeder hörte auf, weil es so seltsam war. Und das ist meine Frau.“

Wachbleiben als höchste Bestätigung

Jackman witzelt über die Müdigkeit seiner Frau und meint, dass ihr Wachbleiben bei einem Blockbuster die höchste Bestätigung sei, was ein Film bekommen könnte: „Sie schläft nicht jedes Mal ein. Aber wenn das jemand herausfinden würde, dann würde es auf den Filmplakaten stehen. ‚Deb blieb die ganze Zeit über wach‘. Ein großartiges Lob. Vergiss die fünf Sterne, das braucht es.“