Montag, 15. Januar 2018, 8:37 Uhr

Jamie Lee Curtis über den Missbrauch am Set "True Lies"

Jamie Lee Curtis spricht über die Vorwürfe von Eliza Dushku. Die 37-jährige Schauspielerin hatte vor kurzem öffentlich gemacht, dass sie bei den Dreharbeiten zu ‚True Lies‘ im Jahr 1994 vom Stunt-Koordinator des Films, Joel Kramer, sexuell missbraucht worden war.

Jamie Lee Curtis über den Missbrauch am Set "True Lies"
Foto: FayesVision/WENN.com

Damals war Dushku gerade einmal zwölf Jahre alt. Nun schreibt ihre Kollegin in einem Gastbeitrag in der ‚Huffington Post‘ über die Vorwürfe und wie man damit umgehen müsse. „Sie hat mir diese Geschichte vor ein paar Jahren privat erzählt“, erklärt Curtis, die in dem Streifen Dushkus Mutter verkörperte, „ich war damals schockiert und traurig und bin es heute immer noch. Wir alle wachen langsam auf und merken, dass der schreckliche Missbrauch, der alltäglich in den Nachrichten erscheint, seit Jahren vor sich geht.“

Auch James Cameron wusste davon

Und weil sie selbst damals aus Unkenntnis untätig war, will Curtis nun, dass mehr getan wird, um Missbrauchsopfer zu schützen. Sie schreibt weiter: „Die Wahrheit wird uns alle frei sein lassen. Hoffentlich kommt mit dieser Freiheit die neue Fähigkeit, Missbrauch aufzuzeigen und, wenn der Missbrauch vorkommt, schnell und durchgängig zu handeln, damit niemand mehr 25 Jahre warten muss, bevor seine Wahrheit gehört wird.“

Auch der damalige Regisseur James Cameron hatte bereits verlautbaren lassen, er hätte gehandelt, hätte er von dem Missbrauch Dushkus gewusst.