Dienstag, 16. Januar 2018, 18:44 Uhr

Carmen Geiss über Geldprobleme

Die Geissens kennen sich mit Geldproblemen aus. Das Kult-Paar ist für sein Luxus-Leben und seinen Reichtum bekannt. Doch wie Carmen nun verriet, war das nicht immer so. Die TV-Stars hatten durchaus Durststrecken und mussten für einige Zeit mit weniger auskommen.

Carmen Geiss über Geldprobleme
Foto: Becher/WENN.com

Im Interview mit ‚Bunte.de‘ erzählt die zweifache Mutter: „Ich bin mit meinem Mann seit 36 Jahren zusammen und es wäre gelogen, wenn ich sagen würde, wir hatten noch nie Geldprobleme.“ Während das Millionärsehepaar in seiner Reality-Show ‚Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie‘ sein luxuriöses Leben mit den beiden Töchtern präsentiert, erinnert sich die 52-Jährige durchaus an die harte Arbeit, die es erst möglich gemacht hat, so erfolgreich zu werden.

„Zum Glück ist Robert ein Macher“

„Wir sind nicht im goldenen Bettchen geboren und nicht mit dem goldenen Löffel im Mund aufgewachsen. Wir mussten unser Leben selbst in die Hand nehmen. Es gab schon Momente, wo das Geld knapp war und man hart und härter arbeiten musste.“

Carmen ist froh, ihren Mann an ihrer Seite gehabt zu haben: „Zum Glück ist Robert ein Macher. Wenn es Probleme gab, wurde sofort eine Lösung gefunden. Und statt 10 Stunden wurde dann auch mal 16 Stunden gearbeitet.“