Mittwoch, 17. Januar 2018, 15:20 Uhr

Bono hat immer ein Auge auf Robbie Williams

Bono von U2 hat eine ganz besondere Beziehung zu seinem Musikkollegen Robbie Williams. Der irische Rockstar und der ‚Let Me Entertain You‘-Interpret haben mehr gemeinsam, als man auf den ersten Blick denken würde.

Bono hat immer ein Auge auf Robbie Williams
Foto: Brightspark Photos/WENN.com

Beide hatten bereits mit Depressionen und verschiedenen Abhängigkeiten zu kämpfen und müssen aufpassen, dass sie ihr Ego im Griff behalten und nicht zu sehr abheben. Aus diesem Grund behalten die beiden Musiker sich gegenseitig im Auge und passen auf den jeweils anderen auf.

„Er hat auf Robbie Williams aufgepasst, damit der nichts Dummes macht“, verrät der U2-Bandkollege The Edge über Bono. Und der Frontsänger fügt gegenüber dem ‚Daily Star‘ hinzu: „Ich bin Robbie Williams.“

Alte U2 Shows mit viel Humor

Daneben erklären die Musiker im Interview, was sie mit der Songzeile „I lie for a living“ (dt.: „Ich lüge für meinen Lebensunterhalt“) auf ihrem Track ‚The Showman‘ meinen. Demnach würden Menschen in der Unterhaltungsbranche Gefühle teilweise mit Humor überspielen, wie Bono erklärt: „Wenn man sich U2-Shows aus den 80ern und besonders 90ern ansieht, dann gab es dort viel Humor. Ich denke es ist wichtig, auch die andere Seite zu zeigen. Aber nur, weil ‚The Showman‘ humoristisch ist, heißt das nicht, dass es weniger bedeutend ist. Ich spreche über Entertainer und darüber, dass man sich im Klaren über sie sein muss; sie können alles vortäuschen – Weinen, Lachen und sogar einen Orgasmus.“