Freitag, 19. Januar 2018, 21:45 Uhr

Charlie Hunnam: Neue Rolle in "A Million Little Pieces"

Charlie Hunnam tritt der Besetzung für ‚A Million Little Pieces‘ bei. Der ‚Sons of Anarchy‘ Star hat bekannterweiser die Rolle des Christian Grey für die ‚Fifty Shades of Grey‘-Verfilmungen von Sam Taylor-Johnson abgelehnt.

Charlie Hunnam: Neue Rolle in "A Million Little Pieces"
Foto: Lu Chau/WENN.com

Jetzt sollen die Regisseurin und der Schauspieler jedoch für die große Leinwand-Adaption von James Freys gleichnamigen Bestseller-Roman (deutscher Buchtitel: ‚Tausend kleine Scherben‘) über den Kampf gegen die Sucht zusammenarbeiten, wie The Hollywood Reporter berichtet. Charlie wird den Bruder des Hauptcharakters spielen. Die Rolle des 23-jährigen alkohol- und drogenabhängigen James wurde zuvor bereits an Sams Ehemann Aaron Taylor-Johnson vergeben.

Ebenfalls mit an Bord ist Billy Bob Thornton, der James als Mafiaboss in der Reha kennenlernt und ihm bei seiner Genesung eine große Hilfe sein wird. Vervollständigt wird der Cast von der ‚Blade Runner 2049‘-Schauspielerin Carla Juri, die die weibliche Hauptrolle ergatterte und somit eine Crack- und Heroinabhängige spielt, die sich in James verliebt.

Das Buch war ein Bestseller

Das Buch ‚Tausend kleine Scherben‘ schoss an die Spitze der Bestsellerlisten, nachdem dieses 2005 in Oprah Winfreys Buchclub vorgestellt wurde. Zunächst wurde das Buch als Memoiren veröffentlicht, löste jedoch Kontroversen aus, als die Website The Smoking Gun eine Untersuchung veröffentlichte, die behauptete, dass das Buch eine Fälschung sei. Im Zuge dessen wurde es hinabgestuft zu einem „semi-fiktionalen Roman“. Warner Bros. kaufte die Filmrechte an dem Buch und plante die Verfilmung zusammen mit Brad Pitt und seinen damaligen Plan B Partnern Jennifer Aniston und Brad Grey. Das Projekt wurde jedoch aufs Eis gelegt, bis Sam (50) und Aaron (27) es gemeinsam aus der Versenkung zogen.