Montag, 22. Januar 2018, 23:17 Uhr

Bastian Pastewka über seine Frau, die Fitnesstrainerin

Bastian Pastewka fühlt sich gedemütigt von der Tatsache, dass seine Frau eine Ausbildung als Fitness-Trainerin hat. Der Komiker erzählte dazu einiges der ‚Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung‘.

Bastian Pastewka über seine Frau, die Fitnesstrainerin
Foto: WENN.com

„Ich bin auch nicht sportlich. Ich versuche es immer mal wieder. Für die Serie ‚Morgen hör ich auf‘ habe ich mal eine Zeit lang Tennis gespielt, aber ich knicke immer wieder ein. Wahrscheinlich gestatte ich mir einfach keine Veränderungen.“ Außerdem habe er ein Faible dafür, täglich Nougat-Schokolade zu essen. Im gleichen Interview sprach der 45-Jährige über seine Frau Heidrun Buchmaier. Wenn er mit der ausgebildeten Trainerin ins Fitness-Studio geht „kann [er] im Grunde sofort nach Hause gehen, weil sie auf diesen ganzen Sportgeräten eine hervorragende Figur abgibt“.

„Ich hänge wie ein Sack an den Gewichten“

Er selbst „hänge wie ein Sack an den Gewichten“. Peinlich ist für den Schauspieler jedoch etwas Anderes. Am Geburtstag seiner Frau war er „um 22 Uhr bumsvoll“, wie er in der ‚NDR Talk Show‘ kundgab. Er selbst trinkt selten Alkohol, da es bei ihm mit dem betrunken werden sehr schnell gehe.

„Irgendein Blödmann hat immer wieder mein Glas vollgeschüttet mit Rotwein“, fügte er hinzu. Seine Frau musste ihn schließlich nach Hause bringen. „Es tut mir so leid, das ist das Schlimmste, was mir wirklich seit langer, langer Zeit passiert ist.“ Eigenen Angaben zufolge war sein letzter Vollrausch im Jahr 2004. Fans des Schauspielers haben jedoch Grund zur Freude, denn mit der Serie ‚Pastewka‘ geht der Chaot ‚Bastian‘ in die achte Staffel. Diese ist ab Freitag (26. Januar) auf ‚Amazon Prime Video‘ abrufbar.