Dienstag, 23. Januar 2018, 22:53 Uhr

Matt Lauer fliegt zu Hause raus

US-Moderator Matt Lauer wurde von seiner Frau aus dem Haus geworfen. Nachdem der 60-Jährige im Zuge um den aktuellen Hollywood-Skandal um Harvey Weinstein, ebenfalls für negative Schlagzeilen gesorgt hatte, zog seine Liebste nun Konsequenzen.

Matt Lauer fliegt zu Hause raus
Foto: Dan Jackman/WENN.com

Der US-Moderator soll mehrere Frauen sexuell belästigt haben – die mutmaßlichen Opfer brachen im November 2016 ihr Schweigen. Daraufhin verlor er seinen Job und jetzt hatten die Anschuldigungen auch schwere Folgen für sein Privatleben: Denn seine Gattin Annette Roque, schmiss den einstigen NBC-Anchorman aus dem gemeinsamen Haus in den Hamptons. Dies verrät eine Quelle gegenüber ‚Page Six‘.

Aktuell soll der TV-Star deshalb in einem Anwesen in der Nähe seines vorigen Domizils wohnen, damit er weiter Zeit mit seinen drei Kindern verbringen kann.

Scheidung in Sicht?

Ob bei dem Paar, das seit fast zwanzig Jahren miteinander verheiratet ist, demnächst auch eine Scheidung ansteht, ist noch unklar. Laut dem Insider können diese News aber nicht mehr lange auf sich warten lassen. Bereits 2006 hatte das Ex-Model die Scheidung von Matt eingereicht, warf ihm unter anderem psychische Misshandlung und Demütigung vor. Die Ehe konnte daraufhin von einem Ehevertrag und mehreren Millionen Dollar vorübergehend gerettet werden, auch wenn das Paar seither in getrennten Häusern lebte. Die Sprecher des TV-Gesichts wollten sämtliche Gerüchte jedoch nicht kommentieren.