Dienstag, 23. Januar 2018, 11:16 Uhr

Micaela Schäfer will nicht mehr

Ausziehkönigin Micaela Schäfer will keinen Heiratsantrag mehr. Die 34-Jährige ist bereits seit Anfang 2016 vergeben und wartet schon lange darauf, dass ihr Liebster den nächsten Schritt wagt. Nun hat sie jedoch ihre Meinung geändert.

Micaela Schäfer will nicht mehr
Foto: AEDT/WENN.com

Nachdem die Entertainerin Monate lang auf den Antrag von Felix gewartet hatte, hat sie die Hochzeit mit ihm jetzt erstmal abgehakt. „Ich brauche das alles nicht mehr und wenn er mir nächsten Monat einen Antrag macht, sage ich einfach Nein“, erklärte die Nacktschnecke gegenüber ‚Promiflash‘. So einfach kann es gehen!

Zuletzt machte die ehemalige Dschungel-Camperin Schlagzeilen, weil sie gegen Steven Seagal schwere Vorwürfe erhoben hatte: der amerikanische Schauspieler soll sie auf einer Veranstaltung belästigt haben. „Als ich neben ihm saß, hat er ‚ganz unauffällig‘ seine Hand auf mein Knie gelegt. Ich wusste gar nicht, wie mir geschieht, und war völlig starr. So hilflos habe ich mich noch nie gefühlt.“ Anschließend wurde die überforderte DJane gefragt, ob sie Seagal auf sein Zimmer begleiten wollen würde, aber lehnte ab. „Jetzt, wo all diese Vorwürfe kommen, weiß man: Das war kein Einzelfall – und nicht alle Frauen konnten sich dem entziehen. Furchtbar“, findet die frühere ‚GNTM‘-Kandidatin. (Bang)