Samstag, 27. Januar 2018, 14:20 Uhr

Nee, oder? Tim Mälzer vermisst "richtige Kochsendungen"

Im Fernsehen wird seit Jahren rauf und runter gekocht. Tim Mälzer selbst wünscht sich im TV mehr Kochsendungen, in denen es wirklich ums Kochen geht.

Nee, oder? Tim Mälzer vermisst "richtige Kochsendungen"
Tim Mälzer bekommt einen Fernsehpreis. Foto. SAT.1/Willi Weber

Fernsehkoch Tim Mälzer (47, „Kitchen Impossible“) vermisst „richtige Kochsendungen“ im deutschen Fernsehen. „Es gibt nicht viele Kochsendungen. Es gibt viele Unterhaltungssendungen“, sagte Mälzer am Rande der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises am Freitag in Köln. Vieles in dem Genre sei heute auf Wettbewerb getrimmt. Damit hat der Meister allerdings recht.

Einfach nur schöne Gerichte zubereiten

Doch er wünsche sich mehr Sendungen, in denen Menschen einfach vor der Kamera stehen und ein schönes Gericht zubereiten. „So gern ich auch das Bunte, Laute, Assige, Fröhliche und Leise alles mag“, sagte Mälzer. „Ich bin Koch.“

Mälzer ist unter anderem in der Vox-Kochshow „Kitchen Impossible“ zu sehen. Die Show gehörte zu den Nominierten für den Fernsehpreis. (dpa/KT)