Donnerstag, 01. Februar 2018, 19:20 Uhr

Armer Daniele Negroni: Wie RTL ihn zur rasenden Wildsau macht

Seit Mitte Januar fiebern die Zuschauer der RTL-Schikane-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ bei dem größten Abenteuer im Leben der Promis mit. Besonders aufgefallen ist den Dschungelcamp-Fans das einstige DSDS-Sternchen Daniele Negroni, der aufgrund des auferlegten Rauchentzugs zu schlechter Laune und Pöbeleien neigt.

Armer Daniele Negroni: Wie RTL ihn zur rasenden Wildsau macht
Foto: MG RTL D

Heilpraktiker Reiner Ossmann, selbst ehemaliger Raucher und Inhaber von Die HeilPraxis, erklärt, wieso der 22-jährige Sänger wegen der immer wieder verhängten Kollektivstrafen (für die er selber ja gar nichts konnte) aktuell Gefühls-Achterbahn fährt.

Dazu sagte er: „An Dschungelcamper Daniele Negroni sehen Fans aktuell, wer tagtäglich so viele Zigaretten raucht und ohne Vorwarnung gezwungenermaßen aufhört, dem setzt das ganz schnell psychisch und körperlich zu. Schließlich ist Rauchen eine Sucht und beim Rauchstopp kommt es schnell zu Entzugserscheinungen, die eben auch zu launischem Verhalten führen.“

Armer Daniele Negroni: Wie RTL ihn zur rasenden Wildsau macht
Foto: HeilPraxis Reiner Ossmann

Weiter erklärte der Heilpraktiker: „Um dem Nikotin den Kampf anzusagen und langfristig rauchfrei zu leben, brauchen Ausstiegswillige eine Strategie und Verhaltensweisen für besonders rückfallriskante Situationen mit an die Hand. Eine ganzheitliche mentale sowie therapeutische Unterstützung ist erfolgsversprechender als kalter Entzug.“ Die Fernsehzuschauer konnten ja an Danieles „rauchfreien Tagen“ verschiedene Stadien eines Entzugs beobachten.

Kalter Entzug funktioniert so nicht

„Nachdem sich die typischen Entzugsphasen Wut sowie ein Gefühl von Verzweiflung gepaart mit starkem Nägelkauen breitgemacht hatten, akzeptierte Daniele schlussendlich die auferlegte Tabakabstinenz, als er bei der Schatzsuche die Zigaretten zertrat und zufrieden ‚Für immer rauchfrei‘ rief“. Doch es blieb halt nicht bei diesem „Für immer“.

Daniele Negroni: Ist auch RTL Schuld an seinen Ausbrüchen?
Foto: MG RTL D

Reiner Ossmann sagte dazu: „Gerade dann als er sich beruhigte, gewährte man ihm wieder die Tagesration an Glimmstengeln. Jedoch nur für einen Tag und genau dieser Rückfall war fatal. Nun ist die Laune von Daniele komplett am Tiefpunkt und er fängt wieder bei null an.“ Das Wichtigste beim Ausstieg aus einer Sucht seien „Disziplin und ein therapiegeführter, konkreter Fahrplan“, so der Heilpraktiker. Das sollte sich also auch die Redaktion der Show hinter die Ohren schreiben, die immer wieder die Zigaretten als Strafmaßnahme einsetzt…

Übrigens: Heute Abend ab 22.15 Uhr wird’s nochmal spannend – dann muss Daniele zu einer Dschungelprüfung ran, die letzte Woche Matthias Mangiapane abgelehnt hatte…

Armer Daniele Negroni: Wie RTL ihn zur rasenden Wildsau macht
Foto: MG RTL D