Montag, 05. Februar 2018, 8:54 Uhr

Stefanie Giesinger: "Ich bin so was von nicht perfekt!"

Stefanie Giesinger ist mit ihrem Aussehen nicht hundertprozentig zufrieden. Die ‚Germany’s Next Topmodel‘-Gewinnerin ist für ihren absoluten Traumkörper bekannt.

Stefanie Giesinger: "Ich bin so was von nicht perfekt!"
Foto: AEDT/WENN.com

Als Model verdient Steffi tagtäglich mit ihrem guten Aussehen ihr Geld. Doch sie selbst ist kritischer mit sich: Nicht alles an ihrem Body findet die 21-Jährige perfekt. Im Interview mit ‚Promiflash‘ verriet sie: „Ich würde so einiges gerne ändern. Meine Hände mag ich nicht, meine Füße mag ich nicht. Meine Knie mag ich nicht.“

Zum Schluss stellt sie fest: „Ich bin so was von nicht perfekt!“ Die meisten ihrer Fans würden Steffis harscher Selbstkritik wohl eher nicht zustimmen.

Klinikaufenhalte

Dass das schöne Mannequin ganz andere Sorgen als ihre kleinen Komplexe hat, wurde erst kürzlich wieder bekannt. Aufgrund des seltenen Kartagener-Syndroms, bei dem die inneren Organe der Betroffenen seitenverkehrt im Körper liegen, sind immer mal wieder Krankenhausaufenthalte für Steffi nötig. Allerdings verliert die Laufstegschönheit selbst in schwierigen Zeiten ihren Humor nicht. Unter ein Krankenhaus-Foto, das sie mit einem Schlauch in der Nase zeigt, schrieb sie vor kurzem ihren Fans: „Steffi, der Elefant.“ (Bang)