Dienstag, 06. Februar 2018, 16:50 Uhr

Jenny Frankhauser: So reagiert sie auf die Cordalis-Attacke

Costa Cordalis (73), der Gene Simmons des deutschen Schlagers, hätte letzte Woche gegen Jenny Frankhauser ausgeteilt. Er erklärte im Interview mit „T-Online“ u.a. dass die 25-Jährige ruhig etwas mehr Dankbarkeit gegenüber ihrer Schwester Daniela Katzenberger zeigen könne.

Jenny Frankhauser: So reagiert sie auf die Cordalis-Attacke
Jenny zeigt stolz das Löwen-Tattoo für ihren verstorbenen Vater. Foto: WENN.com

Die frischgebackene Dschungelkönigin bleibt trotz der öffentlichen Attacke diplomatisch. Im Interview mit RTL erklärte sie nach ihrer Rückkehr nach Deutschland: „Ich sage dazu nicht viel. Ich finde es ein bisschen gemein, aber ich konzentriere mich jetzt auf die Menschen, die wegen mir hier sind und mich mögen. Ich konzentriere mich auf das Positive und auf meine Familie. Ich bin so voller Liebe gerade, ich kann mich nicht aufregen“. Auf dem Flughafen in Frankfurt wurde sie u.a. von ihren Grosseltern empfangen, mit denen sie ein Haus teilt.

Cordalis sagte u.a.: „Sie hat sich herzlich bedankt bei den Leuten, die sie gewählt haben. Das finde ich toll, aber die wichtigste Person, die ihr verdankt, dass sie überhaupt im Dschungel war, ist ihr Schwesterlein, die liebe Daniela.“ Na, da hat der Altmeister aber etwas übersensibel reagiert.

Jenny Frankhauser: So reagiert sie auf die Cordalis-Attacke
Jenny Frankhauser mit Grosseltern. Foto: WENN.com

Am Mittwoch Gast bei Stern TV

Frankhauser wurde unmittelbar nach ihrer Ankunft ganz schön von RTL eingespannt. Dazu gehören Interviews für die üblichen Boulevard-Senderformate. Am Mittwoch ist sie u.a. aber auch bei Stern TV zu sehen. Gedreht wird dann das ‚Promi Dinner‘ für VOX. Parallel testet sie ein neues „Konzept“ unter dem Titel „Die Partyprüfung“ bei der sie vom Wochenende an bis Ende März unterwegs ist. Und womöglich feilt sie auch an einem neuen Schlagersong? Jenny hat allemal das Zeug aus dem Schatten ihrer Halbschwester zu treten. Auf geht’s Mädel!