Donnerstag, 08. Februar 2018, 22:31 Uhr

"Game Night": Ein Spieleabend, der aus dem Ruder läuft

Jason Bateman („Kill the Boss“-Filme) und Oscar-Kandidatin Rachel McAdams („Spotlight“, „Dr. Strange“) bilden in der Action-Komödie „Game Night“ ein Team.

"Game Night": Ein Spieleabend, der aus dem Ruder läuft
Foto: Hopper Stone

Bateman und McAdams spielen Max und Annie, deren wöchentliche Spieleabende für Paare ein völlig neues Niveau erreichen, als Max’ charismatischer Bruder Brooks eine Mordfall-Ermittlungsparty arrangiert – inklusive falscher Gangster und Pseudo-FBI-Agenten. Als Brooks dann gekidnappt wird, gehört das natürlich zum Spiel … oder? Doch als die sechs ehrgeizigen Spieler ihre Ermittlungen aufnehmen und verbissen um den Sieg kämpfen, begreifen sie allmählich, dass weder dieses „Spiel“ noch Brooks selbst das sind, was sie zu sein vorgeben.

Ständig neue Überraschungen

Im Laufe dieser total chaotischen Nacht geraten die Freunde bis über die Ohren in einen Schlamassel, dem keiner von ihnen gewachsen ist, weil sie durch ständig neue Wendungen verblüfft werden. Da es keine Regeln, keine Punkte und auch keine Anhaltspunkte gibt, wer hier eigentlich die Finger im Spiel hat, könnte sich dieses Erlebnis zum größten Spaß aller Zeiten entwickeln … oder für alle das plötzliche Aus bedeuten.

"Game Night": Ein Spieleabend, der aus dem Ruder läuft
Foto: Hopper Stone

Weitere Rollen übernehmen Billy Magnussen („Bridge of Spies: Der Unterhändler“, TV-Serie „American Crime Story“), Sharon Horgan (Amazon-Serie „Catastrophe“), Lamorne Morris (TV-Serie „New Girl“), Kylie Bunbury (TV-Serie „Pitch“), Jesse Plemons („Black Mass“, TV-Serie „Fargo“), Danny Huston („Wonder Woman“, „X-Men Origins: Wolverine“), Chelsea Peretti (TV-Serie „Brooklyn Nine-Nine“) sowie auch TV-„Legende“ Michael C. Hall (TV-Serien „Dexter“ und „Six Feet Under“) und Kyle Chandler („Manchester by the Sea“, TV-Serie „Bloodline“).

Foto: Hopper Stone
Foto: Hopper Stone

Regie führten John Francis Daley & Jonathan Goldstein – als Co-Regisseure haben die beiden bereits „Vacation – Wir sind die Griswolds“ inszeniert. Kinostart ist am 1. März.