Donnerstag, 08. Februar 2018, 10:55 Uhr

Jim Carrey boykottiert Facebook

Jim Carrey drängt seine Fans, ihren Facebook-Account zu löschen. Der Schauspieler setzt sich gegen die Social Media Plattform ein, von der er vor kurzem noch Anteile besaß.

Jim Carrey boykottiert Facebook
Foto: KIKA/WENN.com

Nachdem bekannt wurde, dass Facebook Profit an der russischen Einmischung an der amerikanischen Präsidentschaftswahl schlug, war der 56-Jährige nicht mehr gut auf das Soziale Netzwerk zu sprechen. Nun entschied er sich dazu, seinen Account zu löschen und ruft seine Fans auf, es ihm gleich zu tun. Auf Twitter teilte Carrey am Dienstag (6. Februar) seinen Fans über seine Entscheidung mit. So schrieb er: „Ich entledige mich meinen Facebook-Aktien und lösche meine Seite weil Facebook von der russischen Einmischung in unsere Wahlen profitiert hat und immer noch nicht genug tut, um es zu beenden. Ich unterstützen alle anderen Investoren, die sich Gedanken über unsere Zukunft machen und dasselbe tun #unfriendfacebook“.

Facebook gab zu, dass bis zu 126 Millionen Menschen die von Russland bezahlten Werbeanzeigen zu Gesicht bekamen, die den Zweck hatten, Spannzungen zwischen sozialen und ethnischen Gruppen in den USA zu erzeugen.