Samstag, 10. Februar 2018, 11:43 Uhr

Ozzy Osbourne sagt "Goodbye"

Ozzy Osbourne geht ein letztes Mal auf Welttournee. Der 69-Jährige hat mittlerweile genug vom Tourleben. Allerdings möchte er ein letztes Mal für seine Fans auf der Bühne stehen und geht deshalb zum zweiten Mal auf eine weltweite Abschiedstournee.

Ozzy Osbourne sagt "Goodbye"
Foto: WENN.com

Nachdem der Skandalrocker mit seiner 1968 gegründeten Band Black Sabbath das Album ‚Paranoid‘ auf den Markt gebracht hatte, veränderte das die Musikwelt nachhaltig und feierte große Erfolge. Jetzt will die Heavy-Metal-Legende jedoch endgültig vom Tourleben Abschied nehmen. „Ich betrachte diese letzte Tour als eine riesige Feier mit meinen Fans und allen, die meine Musik in den letzten fünfzig Jahren genossen haben“, erklärte Ozzy auf einer Pressekonferenz in seinem Haus in Los Angeles.

Letzte Welttournee

Er werde mit dem Programm ‚No More Tours 2‘ nochmals um die Welt reisen und sei sehr froh über diese lange Zeit im Musikbusiness. Trotzdem schließt der Sänger weitere kleinere Auftritte nach der Abschiedstour nicht aus.

„Ich werde weiterhin Konzerte geben, aber nicht mehr für sechs Monate auf Tour sein“, so Osbourne gegenüber dem ‚Rolling Stone‘. Der Musiker hatte sich bereits 1992 auf Abschiedstournee begeben und blieb dem Leben als Rockstar mit Konzertreihen und Auftritten auf Festivals dennoch treu. Nun möchte der Engländer diesen anstrengenden Lebensabschnitt jedoch endgültig hinter sich lassen. Auch in Deutschland wird der sogenannte Fürst der Finsternis noch mal performen: Am 28. Juni in Oberhausen.