Samstag, 10. Februar 2018, 14:29 Uhr

Wird Natascha Ochsenknecht jetzt Vegetarierin?

Natascha Ochsenknecht will nie wieder Fleisch essen. Die 53-Jährige kämpfe bis vor kurzem noch um die begehrte Krone im australischen Busch. Dabei stellte sie sich nicht nur den Bewohnern des Dschungels und Schlafmangel, sondern auch um ihren Nerven und Heißhunger.

Wird Natascha Ochsenknecht jetzt Vegetarierin?
Geschäfts- und Powerfrau: Natascha Ochsenknecht. Foto: WENN.com

Ihr verstärkter Würgereflex scheint sich jedoch auch zurück in Deutschland noch nicht gelegt zu haben: Natascha verträgt kein Fleisch mehr! „Das erste Mal Fleisch gegessen seit dem Dschungel. Nie wieder. Ist mir schlecht“, offenbart die diesjährige ‚Ich bin ein Star — Holt mich hier raus!‘-Kandidatin auf Instagram. Diese Enthüllung kommentierte sie außerdem mit einer Reihe von erbrechenden Smileys.

Schuld an ihrem Unwohlsein scheint eine Pizza zu haben.

Pizza war schuld

Natascha gönnte sich nach dem Verzicht der letzten Wochen nämlich in Sankt Pauli eine Pizza in Begleitung von Sohnemann Jimi Blue Ochsenknecht (26). Allerdings war der italienische Gaumenschmaus nicht nur mit Feldsalat, Feigen und Walnüssen getoppt – auch eine ordentliche Ladung Proscuitto gehörte zum Belag. Mit diesem Schinken schoss sich der TV-Star jedoch offenbar ein kulinarisches Eigentor. Ob Natascha jetzt wirklich zur Vegetarierin wird bleibt vorerst abzuwarten. Immerhin gönnte sie sich auch nach ihrem Auszug aus dem Dschungelcamp eine Bohnenkonserve.