Dienstag, 13. Februar 2018, 15:48 Uhr

Guillermo del Toro und "Shape of Water": "Es war schrecklich"

Star-Regisseur Guillermo del Toro fand die Dreharbeiten für ‚Shape of Water – Das Flüstern des Wassers‘ grausam. Der 53-jährige mexikanische Filmemacher erhält derzeit großes Lob für seine neuste Gothic-Romanze und wurde für insgesamt 13 Oscars nominiert.

Guillermo del Toro und "Shape of Water": "Es war schrecklich"
Foto: Twentieth Century Fox

Auch wenn sich die Dreharbeiten letztendlich ausgezahlt haben, gab er zu, dass diese allerdings eben nicht immer problemlos verlaufen sind.

Im Gespräch mit ‚Den of Geek‘ offenbarte der Regisseur: „Es war schrecklich zu drehen. Logistisch. Künstlerisch war es großartig – die Schauspieler, die Kamera, die Sets, alles wunderschön. Aber jeden Tag hatten wir keine Zeit mehr, kein Geld mehr. Wenn du ein Set brauchtest, das nicht mehr als zwei Wände benötigte, dann waren es auch nur zwei Wände. Es war nur das, was du brauchtest.“

Kein Geld für Reparaturen

Für einige Situationen kam der Geldmangel sehr ungelegen, sodass die Dreharbeiten gut durchdacht werden mussten, wie Del Toro weiter ausführt: „Wir haben ständig maximiert, bis zu dem Punkt, als wir nur einen Cadillac hatten – normalerweise hast du zwei Cadillacs, die identisch sind, damit du einen davon crashen kannst, aber wir konnten das nicht. Wir sagten ‚Wenn wir diesen Cadillac zu Schrott fahren, müssen wir es in richtiger Reihenfolge drehen‘, weil wir kein Geld hatten für eine Reparatur.“

Guillermo del Toro und "Shape of Water": "Es war schrecklich"
Sally Hawkins (Elisa) und Doug Jones (Die Kreatur). Foto: Twentieth Century Fox

In dem neuen Film geht es um Elisa (Sally Hawkins), die 1962 als Reinigungskraft in einem Hochsicherheitslabor arbeitet. Ihr Leben ändert sich schlagartig, als sie sich in einen mysteriösen Meermenschen aus Südamerika verliebt, der in einem Wassertank im Labor festgehalten wird. Sie erfährt bald, dass dessen Schicksal und Überleben in den Händen eines feindlichen Regierungsagenten und eines Meeresbiologen liegt.

Guillermo del Toro und "Shape of Water": "Es war schrecklich"
Regisseur Guillermo del Toro, Sally Hawkins (Elisa) und Octavia Spencer (Zelda). Foto: Twentieth Century Fox