Mittwoch, 14. Februar 2018, 17:34 Uhr

Helene Fischer spricht!

Helene Fischer macht seit Tagen Schlagzeilen mit reihenweisen Showabsagen in Berlin und Wien. Jetzt meldet sich die Schlagersängerin selbst zu Wort.

Helene Fischer spricht!
Foto: WENN.com

Neben ein Foto zur Promokampagne ihres letzten Albums schrieb sie auf ihren Sozialen Medien-Accounts: „Ihr Lieben, auch wenn diese Tage nicht meine Freunde sind, sind sie mir jedoch eine Lehre… Glaubt mir, ich habe jegliche Form erlebt, die Gedanken imstande sind zu bilden: Wenn mein Körper nicht will, zieht mein Wille ihn hoch. Ich habe angefangen ‚Zeit‘ infrage zu stellen, daraus einen Traum mit Termin gemacht.“

Jeden Tag habe sie gehofft, „dass über Nacht ein kleines Wunder passiert“. So habe sie auch meditiert. „Irgendwann habe ich meine Sorgen in Vertrauen umgewandelt und mittlerweile ist Widerstand zwecklos, ich muss akzeptieren, dass ich im Moment nicht bei euch und nicht für euch da sein kann.“

„Ich weiß, was ihr auf euch nehmt“

Gemeinsam mit ihrem Team habe sie sich die Entscheidungen schon in Berlin nicht leicht gemacht, schreibt Fischer weiter. „An alle Enttäuschten da draußen: Ich bin mir dessen bewusst. Ich weiß, was ihr auf euch nehmt, um bei einem Konzert dabei zu sein: Dafür danke ich euch jeden Tag! Umso schmerzvoller ist es ja für mich. Jetzt sind auch meine Fans in Österreich betroffen, aber auch mein gesamtes Team wartet und hofft Tag für Tag. Ich kann nur sagen, mir geht es den Umständen entsprechend gut, aber mein Infekt hält sich leider hartnäckig und lässt einfach nicht zu, dass ich für euch singen kann. Noch nicht…“

Abschließend erwähnte sie die offensichtlich in Teilen auch phantasievolle Medienberichterstattung der letzten Tage: “Lasst euch von den Medien nicht blenden, was jetzt zählt, ist nur mein geschriebenes Wort an EUCH! Ich bin weder schwanger und auch kein Wunderheiler aus den USA behandelt mich! Totaler Quatsch! Ich bin auch nicht todkrank, ich komme wieder!!!“