Dienstag, 27. Februar 2018, 20:26 Uhr

Amy Schumer fühlt sich wohl in ihrer frischen Ehe

Amy Schumer „fühlt sich wohl“ in ihrem Eheleben. Der ‚Dating Queen‘-Star heiratete den Koch Chris Fisher Anfang dieses Monats während einer überraschenden Zeremonie und Amy liebt alles daran, Chris‘ Frau zu sein.

Amy Schumer fühlt sich wohl in ihrer frischen Ehe
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

In der Show ‚You Up‘ des Radiosenders ‚SiriusXM‘, die von Nikki Glaser moderiert wird, erzählte sie: „Es fühlt sich verdammt gut an. Ich habe den Begriff [Ehefrau] nur schon so viel benutzt, dass es verrückt ist. Zum Beispiel, wenn es total unpassend ist. Ein Grund, warum es so gut ist, dass wir so schnell geheiratet haben, ist, dass wir so verliebt sind. Jedes Mädchen, dass ich kenne, und das einen Antrag bekommt, sagt so ‚Oh jetzt? Jetzt wo ich keine Kinder mehr bekommen kann?'“ Amys Freundin Jennifer Lawrence äußerte sich kürzlich zu der „schönen“ Hochzeit, gibt aber zu, dass es „sehr plötzlich“ war.

Die ganze Zeit geheult

Sie sagte gegenüber ‚Entertainment Tonight‘: „Es war schön. Es war sehr plötzlich, aber es war, ich habe die ganze Zeit geschluchzt – sein Gelübde war atemberaubend. Man kann sehen, wenn zwei Menschen sich wirklich lieben und sie es wirklich ehrlich meinen, und es war eine schöne Zeremonie und wir hatten eine tolle Zeit. Ich könnte mich nicht mehr für die beiden freuen.“ Amy hat ihre Gäste angeblich per SMS zu der geheimen Zeremonie in Malibu eingeladen.

Ein von @amyschumer geteilter Beitrag am

Ein Nahestehender erzählte ‚Us Weekly‘: „Die meisten Gäste erfuhren durch eine Textnachricht von Amy von der Hochzeit. Die lautete ungefähr ‚Hey, es passiert. Wenn du kommen kannst, toll. Wenn nicht, kein Problem.‘ Es sollte ein scheußlicher Tag werden, aber stattdessen wurde es wunderschön.