Dienstag, 27. Februar 2018, 13:09 Uhr

US-Regisseur Kevin Smith (47) erleidet Herzinfarkt

US-Regisseur und Schauspieler Kevin Smith fühlte sich nach einem Auftritt schlecht, musste sich übergeben. Im Krankenhaus stellten die Ärzte einen lebensgefährlichen Herzinfarkt fest.

US-Regisseur Kevin Smith (47) erleidet Herzinfarkt
Smith hätte sterben können. Foto: Jimmy Morrison

Smith („Stirb langsam 4.0“) hat nach eigenen Angaben im Anschluss an einen Auftritt am Sonntag einen lebensgefährlichen Herzinfarkt erlitten. „Es hat sich herausgestellt, dass ich einen massiven Herzinfarkt hatte“, schrieb der 47-Jährige am Montag (Ortszeit) auf Instagram zu einem Foto, das ihn an Schläuche angeschlossen zeigt.

„Meine Brust wurde schwer“

Nach der Show sei ihm übel gewesen, er habe sich einige Male übergeben, doch das habe nicht geholfen, schreibt Smith. „Dann habe ich stark zu schwitzen angefangen und meine Brust wurde schwer.“ Dann sei er ins Krankenhaus gefahren. Dort habe der Arzt eine hundertprozentige Blockade einer Arterie festgestellt. „Wenn ich die zweite Show an dem Tag nicht abgesagt hätte, um ins Krankenhaus zu gehen, wäre ich laut dem Doktor heute Nacht gestorben“, schrieb Smith. (dpa)