Montag, 05. März 2018, 17:51 Uhr

Ed Sheeran: Von Feldlerchen endgültig aus Essen vertrieben

Aus Rücksicht auf die seltene Feldlerche wird Megastar Ed Sheeran im Juli statt in Essen im nicht weit entfernten Düsseldorf auftreten. Der Veranstalter gab heute die Verlegung des Konzerts mit Verweis insbesondere auf „Unsicherheiten und Sorge um die lokale Vogelpopulation“ bekannt.

Ed Sheeran: Von Feldlerchen endgültig aus Essen vertrieben
Foto: Starpress/WENN.com

Der Brite wird deshalb also am 22. Juli in Düsseldorf statt auf dem Flughafen Essen/Mülheim auftreten. Der Veranstalter FKP Scorpio gab am Montag die Verlegung des Konzerts mit Verweis insbesondere auf „Unsicherheiten und Sorge um die lokale Vogelpopulation“ in Essen bekannt.

Der Sänger tritt nun im neuen „D.Live Open Air Park“ auf dem Düsseldorfer Messegelände auf. Die mehr als 80.000 in kürzester Zeit verkauften Karten behielten ihre Gültigkeit, hieß es.

Doch nicht nur die Feldlerche sorgte für Trouble – Im Vorfeld des Konzerts hatte es in Essen ohnehin Probleme gegeben: So ergab die Auswertung von Luftbildern 103 Verdachtsfälle von Kriegsaltlasten aus dem Zweiten Weltkrieg. Diese hätten vor dem Event auch noch überprüft werden müssen. (dpa)