Dienstag, 06. März 2018, 11:26 Uhr

Mary J. Blige: Ist das Gezerre nun bald zu Ende?

Mary J. Blige und ihr Noch-Ehemann sollen sich über ihre Scheidung geeinigt haben. Die Sängerin und Kendu Isaacs sollten am Montag (5. März) vor Gericht erscheinen, um endlich zu einer Einigung im Rosenkrieg zu gelangen.

Mary J. Blige: Ist das Gezerre nun bald zu Ende?
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Doch kurz vor Beginn der Anhörungen soll die Verhandlung nun abgesagt worden sein, weil sich die beiden Streithähne wohl doch einigen konnten. Das berichtet ‚The Blast‘. Weitere Details sind jedoch nicht bekannt. Blige reichte nach 13 Jahren Ehe im Jahr 2016 die Scheidung ein. Darauf folgte ein erbitterter Streit um das Vermögen.

So soll Isaac Unterhalt von der 47-Jährigen gefordert haben, sie argumentierte jedoch damit, hart für ihren Erfolg gearbeitet zu haben. Zudem beschuldigte die ‚Family Affair‘-Hitmacherin Isaac, der zuvor ihr Manager gewesen war, ein Betrüger zu sein und nur vorgegeben zu haben, sie zu lieben.

Sie ist nicht von allem begeistert

In einem Interview mit dem Magazin ‚Variety‘ sagte sie im September letzten Jahres: „Ich bin in Ordnung. Ich lebe. Ich bin über viele Dinge nicht glücklich. Ich dachte, jemand hätte mich geliebt. Dann hat sich herausgestellt, dass er ein Betrüger ist und es nicht tat und ich weiß, dass er jetzt hinter mir und meinem Geld her ist. Wenn man so etwas hinter sich hat, realisiert man, dass man nie die eine war. Es gab eine andere, die seine Königin war. Er hat Spielchen mit mir gespielt. Ich wurde verar***t. Ich muss aber weiter lächeln und mich bei Laune halten, weil es mich sonst zerstört.“