Mittwoch, 07. März 2018, 21:30 Uhr

Der Bachelor: Kristina Yantsen ist die Auserwählte

Heute war bei RTL der „Tag der Entscheidung“ gekommen. Fans rätselten: Wem wird der Bachelor seine letzte Rose überreichen? Die gebürtige Kasachin Kristina Yantsen ist die Glückliche, die die letzte Rose des 32-Jährigen Schürzenjägers entgegennehmen durfte.

Der Bachelor: Kristina Yantsen ist die Auserwählte
Foto: MG RTL D

Um 21.13 Uhr hauchte der Bachelor: „Ich liebe Dich“. Und angeblich beruht das ja auch auf Gegenseitigkeit, wie man an Kristinas Reaktion ablesen sollte. Zuvor war Rivalin Svenja von Wrese schwer enttäuscht davongedüst (wir hatten ja solch ein Drama die Jahre zuvor auch schon): „Ich glaube nicht, das er die Entscheidung erst heute Abend getroffen hat“. Ja und wozu ist das jetzt noch nicht wichtig, Mädel? So ist das halt, wenn man verarscht wird!

Der Bachelor: Kristina Yantsen ist die Auserwählte
Foto: MG RTL D

Daniel Völz jammerte vor der Entscheidung noch: „Es war heute schwer aufzustehen, weil ich weiß, dass heute der Tag ist, an dem ich ein Herz brechen muss. Aber wiederum auch ein Herz schweben lassen kann. Es ist bittersüß“. Hach Gottchen, was für ein Drama! Kristina sagte dagegen selbstbewusst: „Ich bin hierhergekommen, um mich zu verlieben und wirklich was Ernstes mit einem Mann anzufangen. Ich bin mir sicher, da ist was zwischen Daniel und mir“.

Das ist mal ’ne klare Ansage, aber die ist eben auch schon Monate alt. Gerüchten zufolge soll Kristina schon längst an einen anderen vergeben sein…

„Ich habe immer fest an das Schicksal geglaubt“

Auf Instagram postete die Kasachin dann neben ein Foto mit Daniel Völz das hier: „Ich kann es einfach nicht in Worte beschreiben, der Moment, wo alles um dich herum stehen bleibt… Ich bin sehr glücklich, ich habe es mir stark gewünscht und habe immer fest an das Schicksal geglaubt, ich habe es gelernt einen Mann zu lieben auf einem außergewöhnlichen Weg. Während dieser Zeit habe ich Höhen und Tiefen erlebt, sowie auch Freunde fürs Leben gefunden und mich selber entdeckt. Ich war immer zu vorsichtig und hatte Angst mich zu öffnen. Mittlerweile weiß ich eins, egal was bei dir in deinem Leben geschieht, hab keine Angst dich zu öffnen und sei du selbst!“ Das Foto hatte sie zunächst wieder gelöscht und dann um 22.15 Uhr wieder online gestellt.

„Es tut einfach unglaublich weh“

Und was sagt Svenja von Wrese? Die meldete sich auch umgehend auf Instagram zu Wort. Neben einem Bild auf dem sie ein paar Rosen wegwirft schreibt sie: „Es tut einfach unglaublich weh, wenn du dich auf einen Menschen einlässt, ihm dein Herz vor die Füße legst und am Ende mit deinen Gefühlen alleine dastehst. Wenn ich mir in einer Sache ganz sicher bin, dann dass jeder von uns mal in einer ähnlichen Situation gesteckt hat und ganz genau weiß, wie mies sich so etwas anfühlt.“

Weiter schreibt das Model: „Jeder von uns hat es verdient, einen Menschen zu finden, der ihn wirklich liebt und das bedingungslos – Ohne wenn und aber. Verliert euren eigenen Wert niemals aus den Augen und gebt euch nicht mit weniger zufrieden als ihr verdient habt! Da draußen wartet auch meine bessere Hälfte, es ist nur eine Frage der Zeit, bis ich sie kennenlerne.“ Genau!“