Mittwoch, 07. März 2018, 9:18 Uhr

Elton John: "Beim Anblick mancher Teile muss ich Tränen lachen"

Elton John, die große alte Diva der britischen Popmusik hat während seiner gesamten Karriere immer wieder modischen Pioniergeist bewiesen und sagt jetzt in einem neuen Interview: „Ich habe mich nie zu ernst genommen.“

Elton John: "Beim Anblick mancher Teile muss ich Tränen lachen"
Elton John auf seiner Oscar-Party mit Gatten David Furnish. Foto: Nicky Nelson/WENN.com

Der heute knapp 71-jährige war als Minnie Maus, Paradiesvogel oder auch mal in einem glitzernden Baseball-Anzug der Dodgers aufgetreten. Dazu sagte er im Interview mit der ‚Vogue‘: „Je verrückter das Outfit, desto besser gefiel es mir. So war das in den Siebzigern. Auch wenn ich mich seit ein paar Jahren vielleicht nicht mehr ganz so flamboyant anziehe – ich bereue kein einziges meiner Outfits. Allerdings muss ich beim Anblick mancher Teile heute schon mal Tränen lachen. Ich habe mich nie zu ernst genommen.“

Heute liebt er Gucci

Der Sänger hatte über die Jahre wechselnde Vorlieben für Designer, verriet er: „Für mich ist diese spezielle Magie da, wenn ich mich ernsthaft mit einem Designer verbunden fühle. In den Siebzigern habe ich so bei Yves Saint Laurent gefühlt, in den Achtzigern bei Tommy Nutter und in den Neunzigern bei Gianni Versace. Heute fühle ich diese Verbindung zu dem Wirbelwind, der gerade durch Gucci weht.“

Einer bestimmten Stylingregel folgte Elton John in seinem Leben nicht: „Ich glaube, mein wichtigstes Leitmotiv war immer Veränderung. Ich habe stets versucht, mich weiterzuentwickeln und weiterzukommen.“