Mittwoch, 07. März 2018, 20:55 Uhr

Heather Locklear muss in die Reha-Klinik

Heather Locklear befindet sich auf Entziehungskur. Die ‚Melrose Place‘-Schauspielerin wurde in eine Behandlungsanlage eingewiesen. Erst eine Woche zuvor wurde sie nach einem Vorfall mit ihrem Freund Chris Heisser aufgrund von häuslicher Gewalt festgenommen.

Heather Locklear muss in die Reha-Klinik
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Während Heather sich bereits in der Klinik befand, durchsuchte die Polizei mit einem Durchsuchungsbefehl stundenlang ihr Zuhause, um eine Waffe zu finden. Laut ‚TMZ‘ soll der Durchsuchungsbefehl ausgestellt worden sein, nachdem die 56-jährige Schauspielerin die Polizei bedrohte, als sie festgenommen wurde. Sie sagte zu ihnen: „Falls ihr jemals wieder in mein Haus zurückkehrt, werde ich euch erschießen.“

Während ihrer Untersuchungen fand die Polizei heraus, dass Locklear 1985 eine Handfeuerwaffe unter ihrem Namen registriert hatte. Doch bei der Durchsuchung des Hauses fehlte jede Spur von der Waffe. In Folge ihrer Verhaftung wurde sie aufgrund häuslicher Gewalt, sowie des Angriffs auf drei Polizeibeamte angeklagt.

Wehrte sich gegen Festnahme

Die Polizisten wurden von Heathers Bruder zum Anwesen gerufen. Als sie das Haus erreichten, sahen sie, wie der Star mit ihrem Partner kämpfte. Ihr Freund erlitt sichtbare Blessuren. Als die Polizisten sie in Gewahrsam nehmen wollten, soll die Schauspielerin um sich getreten und dabei drei Beamte getroffen haben. Daraufhin wurde sie in Handschellen abgeführt und für Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. Es ist nicht das erste Mal, dass die ‚Too Close to Home‘-Darstellerin mit dem Gesetz in Konflikt gerät. Bereits im September 2008 wurde sie aufgrund von Alkohol- und Drogenmissbrauchs am Steuer verhaftet.