Donnerstag, 08. März 2018, 20:39 Uhr

Filmkritik "Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?“

Ab heute ist eine besonders schrille Beziehungskomödie mit Slapstickeinlagen in den Kinos. Der Titel verspricht dabei zunächst nicht Gutes: „Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?“

Filmkritik "Fühlen sie sich manchmal ausgebrannt und leer?“
Foto: Coin Film/ Svenja von Schultzendorff

„Gehts hier zu ‚Ausgebrannt und Leer?’“ „Ja, genauso wie ich mich fühle.“ Das war der meistgehörte Dialog am gefühlt 100. Tag im Gewusel der diesjährigen 68. Berlinale. In der Reihe „Lola at Berlinale“ werden alle Filme gezeigt, die es auf die Longlist der Lola, dem deutschen Filmpreis, geschafft haben.

Einer davon ist die wundervolle Komödie „Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?“, die heute in die Kinos kommt. Yiepiieh, mit Lina Beckmann, Charly Hübner und Benno Fürmann treten drei wunderbar durchgeknallte Figuren an!

Es geht los mit einer Paartherapie, die Luisa (Lina Beckmann, 37, „Die Libelle und das Nashorn“) moderiert, als mittendrin das Telefon klingelt, sie auch noch rangeht und dann einfach geht und das verdatterte therapieunwillige Paar einfach sitzen lässt. Luisa hat ihr dröges Eheleben mit Richard (Charly Hübner, 45, „Das Leben der Anderen“) aufgepeppt mit einer Affäre.

Benno Führmann ist großartig

Und weil das noch nicht Thrill genug ist, ist ihr Liebhaber Richards Chef Leopold (Benno Fürmann, 46, „Der Krieger und die Kaiserin“). Die beiden unter einen Hut zu kriegen, sollte für eine Frau vom Fach der Paartherapie doch eigentlich kein Problem sein – ist es natürlich nicht. Dieses Organisiere und Herumgelüge das kann schon anstrengend und nervtötend sein.

Foto: Coin Film/ Svenja von Schultzendorff
Foto: Coin Film/ Svenja von Schultzendorff

Als Luisa am nächsten Morgen aufwacht, ist sie gerade im Badezimmer. Eine 2. Luisa. Um nicht gleich durchzudrehen, tauft sie ihre Doppelgängerin Ann (Lina Beckmann), ein bisschen Überblick tut gut in so einer Situation. Ann hat das Gemüt eines Naivchens plus der Rotzfrecheit des Sams – eine wilde Mischung. Blöd, ruhig und frech. Ann soll machen was Luisa will, Punkt. Ann ist ein prima Platzhalter, damit Luisa endlich machen kann, worauf sie Lust hat. Klingt überdreht? Ist es auch! Lina Beckmann ist komisch, sie ist ein Funny Bone. Und ausgerechnet Benno Fürmann als Hausverkäuferchef und Liebhaber zu besetzen, ist ein Schmankerl. Er durchmisst aktentaschenschwingend die Räume und prahlt mit durchgedrückter Brust und wenn er Liebe spielt, dann als ganz großen Auftritt einer Diva aus so Stummfilmzeit. Zum Piepen, wie die beiden Affäre spielen!

Foto: Coin Film/ Svenja von Schultzendorff
Foto: Coin Film/ Svenja von Schultzendorff

Bleibt das Problem „Ann“. Sie verbringt die Zeit mit Richard und der ist ganz zufrieden mit der neuen, nicht so überdrehten Ehefrau. Das passt Luisa nun auch wieder nicht. Wie wird Luisa nur ihre Doppelgängerin los?

Fazit: Überdreht und slapstick-komisch. „Fühlen sie sich ausgebrannt und leer“ ist frech, temporeich und mit Lina Beckmann, Charly Hübner und Benno Fürmann toll besetzt. (Katrin Wessel)

Filmkritik "Fühlen sie sich manchmal ausgebrannt und leer?“
Foto: Coin Film/ Svenja von Schultzendorff