Samstag, 10. März 2018, 10:02 Uhr

Demi Moore: Hoffnung für ihre Töchter

Demi Moore erhofft sich offenbar viel von ihrer Wohltätigkeitsarbeit. Die Töchter der 55-Jährigen sollen einmal starke, junge Frauen werden. Das ehrenamtliches Engagement der Mutter soll ihnen dabei helfen.

Demi Moore: Hoffnung für ihre Töchter
Foto: WENN.com

Die Schauspielerin hat mit ihrem Ex-Mann Bruce Willis die drei Töchter Rumer (29), Scout (26) und Tallulah (24). Sie hofft, dass die Arbeit ihrer eigenen Non-Profit-Organisation ‚Thorn‘, die sich gegen Menschenhandel einsetzt, ihre Kinder inspirieren wird. „So ziemlich alles, was ich tue, ist in Wirklichkeit für sie“, erzählt sie ‚Entertainment Tonight‘. „Ich hoffe, durch meine Handlungen und meine Art zu Leben, kreiere ich einen klareren Weg für sie, und dass es sie inspiriert, die schönen, starken, jungen Frauen zu werden, die sie sind.“

„Warum sollte es nicht so sein?“

Die Schauspieler ist aber nicht nur für ihre Töchter eine Inspiration. „Im Laufe meines Lebens bin ich oft an vermeintliche Grenzen gestoßen und für mich stellt sich dann immer die Frage ‚Warum nicht?‘. Es gibt immer ein Warum. Für mich ist es eher ‚Warum sollte es nicht so sein?‘.“