Samstag, 10. März 2018, 18:43 Uhr

Heather Locklear: Schockierender Polizeibericht

Erschreckende Details aus den Berichten rund um die Verhaftung von Schauspielerin Heather Locklear enthüllen jetzt, wie schlimm es offenbar um ihr geistiges Wohlbefinden wirklich steht. Laut der Website „RadarOnline“ soll der Hollywood-Star jetzt sogar auf einen „Suizid, verursacht durch Polizisten“ abgezielt haben.

Heather Locklear: Schockierender Polizeibericht
Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Ende Februar dieses Jahres wurde Locklear festgenommen. Im Polizeibericht heißt es, dass sie ein äußerst „unberechenbares und aggressives Verhalten gegenüber den Strafverfolgungsbehörden“ gezeigt habe. Im Haus der 56-Jährigen wurde ein Revolver sichergestellt. „Sie hatte in dieser Nacht getrunken und schien außer Kontrolle geraten zu sein“, berichtet ein Beamter. „Aufgrund meiner Ausbildung und meiner Erfahrung weiß ich, dass die Menschen, die von Drogen und Alkohol berauscht sind, geringe Hemmungen und ein getrübtes Urteilsvermögen haben.“

Aufgrund eines Streits zwischen Locklear und ihrem Verlobten Chris Heisser kam es überhaupt erst zu dem Polizeieinsatz. Währendessen stellten die Beamten schnell fest, dass die Schauspielerin stark selbstmordgefährdet sei. „Basierend auf meiner Ausbildung und Erfahrung sind Selbstmordgefährdete bekannt, dass sie „Suizid durch Polizisten“ begehen. Dabei führen sie absichtlich eine gefährliche Gewalttat durch um die Polizei dazu zu zwingen, sie deswegen zu erschießen“, so Sheriff Keith Hall.

Locklear unter Bewachung?

Angeblich sollen in nächster Zeit vermehrt Polizeibeamten die Wohnung von Locklear überwachen. Sie habe damit gedroht, auf die Polizisten zu schießen. Der Besitz einer Waffe stelle außerdem eine Bedrohung für die Strafverfolgung dar.

Der Streit zwischen der Schauspielerin und ihrem Verlobten soll soweit eskaliert sein, dass er sie angeblich würgte und versuchte sie umzubringen. Als die Beamten in Locklears Haus ankamen, soll er sich gerade über sie gebeugt und sie an den Handgelenken festgehalten haben, während sie im Bett lag. Heisser schildert das Verhalten seiner berühmten Partnerin als „verrückt, wütend und wild“. Er habe aus der Nase geblutet. Doch auch bei Locklear wurden Würgemale am Hals festgestellt. Die Schauspielerin wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bei ihrer Festnahme soll der ehemalige „Denver Clan“-Star dann richtig ausgerastet sein. Sie soll einen Polizisten in die „Leistengegend getreten“ und dabei geschrieben haben: „Ich hoffe, jemand wird ihre gesamte Abteilung abfackeln!“ Außerdem soll sie gebrüllt haben, dass sie hoffe, dass die Familie des Beamten sterben würde. „Sie verdienen es, dass ihre Kinder sterben! Sie haben es verdient! Und wenn es soweit ist, denken Sie an mich!“

Heather Locklear soll sich inzwischen selbst in eine Reha-Klinik eingewiesen haben. (SV)