Dienstag, 13. März 2018, 12:39 Uhr

Peer Kusmagk legt sich unters Messer

Peer Kusmagk musste sich operieren lassen. Der ehemalige ‚Ninja Warrior‘-Teilnehmer litt bereits seit Wochen unter fiesen Knieproblemen. Die Schmerzen ignorierte er jedoch für einen Traumurlaub mit seiner Liebsten Janni Hönscheid und dem gemeinsamen Söhnchen Emil-Ocean.

Peer Kusmagk legt sich unters Messer
Foto: WENN.com

Nun hat den 42-Jährigen jedoch die schmerzhafte Realität eingeholt und er musste sich unter das Messer legen. In einer ambulanten Operation wurde Kusmagk am Knie operiert und durfte gleich danach nach Hause, um sich von seiner kleinen Familie wieder gesundpflegen zu lassen. „Janni hat toll für mich gekocht, sodass sich der übrig gebliebene Meniskus jetzt erstmal erholen kann“, verkündet Kusmagk gegenüber seinen Fans auf der gemeinsamen Instagram-Seite.

Die vierstündige OP scheint der Moderator gut überstanden zu haben.

„Wahnsinn, wie unkompliziert!“

Jetzt kann er sich wieder beschwerdefrei bewegen und freut sich über die Wunder, die die Medizin vollbringen kann: „Wahnsinn, wie unkompliziert so etwas heutzutage abläuft. Der medizinische Fortschritt ist wirklich etwas Großartiges.“ Nun muss der aktive Schauspieler allerdings kurze Zeit auf seine große Leidenschaft verzichten: den Sport. Der frischgebackene Papa ist allerdings zuversichtlich, dass es sich nur um eine kurze Zwangspause handeln wird. Er schreibt weiter: „Und ich kann nach dem Eingriff hoffentlich schon bald wieder Sport treiben. Der ist nämlich sehr wichtig für unsere seelische Gesundheit und unsere Ausgeglichenheit.“