Samstag, 17. März 2018, 21:20 Uhr

John Boyega: Rasante Karriere in Hollywood

Er hat einen Traumstart Richtung Hollywood hingelegt: Newcomer John Boyega ist eines der neuen Gesichter von „Star Wars“. Heute wird der junge Mann 26 Jahre jung.

John Boyega: Rasante Karriere in Hollywood
Foto: JRP/WENN

Einen besseren Start für eine internationale Karriere als Schauspieler mag man sich kaum vorstellen. 2015 spielte der junge Brite John Boyega im ersten Teil der neuen „Star Wars“-Trilogie den fahnenflüchtigen Stormtrooper-Soldaten Finn, und machte seine Sache sehr gut. Auch in den beiden folgenden Filmen ist John Boyega beim Kampf gegen das Imperium mit dabei, und zählt damit mittlerweile zu den Top-Stars in Hollywood.

Heute feiert der smarte Newcomer seinen 26. Geburtstag.

Für einen Jungen aus dem Südlondoner Einwanderer-Viertel Peckham war das schon ein weiter Weg bis in die Riege der „Star Wars“-Heroen. John Boyega ist der Sohn eines aus Nigeria stammenden Predigers und einer Sozialarbeiterin.
Früh begeisterte er sich fürs Theater, nahm sogar Tanzstunden, und ergatterte 2011 seine erste Hauptrolle in der schrägen Sci-Fi-Action-Komödie „Attack The Block“.

Mit „Attack The Block“ fing alles an

Da ging er noch zum College, nur kurze Zeit später war er freier Schauspieler, weilte in Hollywood zu Probeaufnahmen und traf dort zufällig den Produzenten und „Star Wars“-Regisseur J.J. Abrams. Der hatte „Attack The Block“ gesehen, war begeistert, und versprach ihm eine Rolle. Und so wurde John Boyega der erste schwarze Stormtrooper in „Star Wars: Das Erwachen der Macht“. Manchmal ist alles ganz einfach.

Aber natürlich gibt es auch für John Boyega mehr als nur „Star Wars“. Im letzten Jahr war er einer der Hauptdarsteller in Kathryn Bigelows brisantem Polizeithriller „Detroit“, der im Jahr 1967 spielt und von rassistisch motivierter Polizeigewalt handelt. Und im Theater war er auch unterwegs, im Londoner Old Vic stand er in der Titelrolle von Büchners „Woyzeck“ auf der Bühne. Nach soviel Hochkultur ist bei John Boyega allerdings bald wieder Popcorn-Kino angesagt. Im Superheldenfilm „Pacific Rim: Uprising“ kämpft er in der ersten Reihe. (dpa/KT)

John Bodega: Die sechs bekanntesten Filme

2011: Attack the Block
2015: Star Wars: Das Erwachen der Macht (Star Wars: The Force Awakens)
2017: The Circle
2017: Detroit
2017: Star Wars: Die letzten Jedi (Star Wars: The Last Jedi)
2018: Pacific Rim: Uprising