Montag, 19. März 2018, 20:12 Uhr

"Postmodern Jukebox": So hat man ja die Megahits noch nie gehört!

Seit Jahren sind sie eine der spannendsten und außergewöhnlichsten YouTube-Phänomene: Mit seinem Künstlerkollektiv Postmodern Jukebox lässt der Pianist und Komponist Scott Bradlee die Musik der 20er-50er Jahre wieder aufleben.

"Postmodern Jukebox": So hat man ja die Megahits noch nie gehört!
Foto: Stacie Hess

Seine Bearbeitungen von Hits wie „It’s all about that Bass“ von Meghan Trainor,  „Creep“ von Radiohead oder „Final Countdown“ von europe sorgten bei Youtube mit jeweils über 13 Millionen Klicks für enormes Aufsehen und weltweit begeistertes Konzertpublikum.

Gerade veröffentlichen Scott Bradlee’s Postmodern Jukebox mit „The New Classics“ nun ihr erstes Live-Album als CD+DVD. Gleichzeitig kommt die Formation ab Mitte März auf Deutschland-Tournee. Live in Berlin sind Scott Bradlee’s Postmodern Jukebox am 27. April  im Huxley’s zu Gast.

Siegeszug begann bei Youtube

Der Siegeszug von PMJ begann im Internet, wo sie in wöchentlichen Abständen neue Videos hochluden, in denen Bandgründer Scott Bradlee immer wieder neue Möglichkeiten fand, modernen Pophits seinen unverwechselbaren Vintagestempel aufzudrücken. Aber erst auf der Bühne kann sich das Projekt in seinem ganzen Glanz präsentieren.

Und so hat die Band mit wechselnden, vielseitig talentierten Sängern und Musikern hunderte ausverkaufte Shows auf der ganzen Welt absolviert – von intimen, kleinen Bühnen vor einem stehenden Publikum bis hin zu großen, opulenten Theatershows. Kürzlich feierte MusicInsight.com einen ihrer Auftritte mit diesen Worten: “Schaut Euch unbedingt Postmodern Jukebox an. Lasst alles stehen und liegen und geht sofort zu einer ihrer Shows!”

"Postmodern Jukebox": So hat man ja die Megahits noch nie gehört!
Foto: Stacie Hess

Die einzigartige Kreation von Pianist/Arrangeur Bradlee hat mittlerweile mehr als drei Millionen Abonnenten auf dem eigenen YouTube-Kanal (seit seinem Launch 2013) sowie über eine Million Facebook-Likes und fast 850 Millionen Views.

Mittlerweile sind 14 Alben erschienen und Bradlees originelles Ensemble ist in ständig wechselnden Besetzungen fast ständig auf Tour. Für neue Fans bietet The New Classics einen Eindruck von dem aufregenden Erlebnis, welches begeisterte Zuschauer auf der ganzen Welt an 300 Abenden im Jahr genießen. Das Album und das TV-Special sind ein Schnappschuss – sie zeigen, was an diesem Abend in diesem Raum passiert ist –, aber jeder Abend bringt neue Überraschungen, neue Performer, neues Repertoire und neue Kombinationen.

Außerdem kommen ständig neue Musiker ins Bild und erweitern die Farbpalette, die auf Tour und in den großartigen Videos zu sehen ist, die weiterhin mit der atemberaubenden Geschwindigkeit mit einem Upload pro Woche erscheinen.

Trotz ihres gnadenlosen Arbeitstempos und ihrer stetig wachsenden Mitgliederzahl, fühlen sich PMJ immer noch als eine Familie, sowohl auf Tour, als auch in ihren Videos. Diese Kameradschaft und spielerische Energie strahlen PMJ bei ihren Liveauftritten aus und hauchen damit alten Stilen neues Leben ein.

"Postmodern Jukebox": So hat man ja die Megahits noch nie gehört!
Foto: Stacie Hess

Wir verlosen 3 Alben

Um teilnehmen zu können, musst Du Fan unserer Facebook-Seite oder unserer Twitter-Seite sein oder einfach unseren Youtube-Trailer-Kanal abonnieren!

Schreib uns bis zum 30. März 2018  in einer Mail Deinen Facebook- oder Twitter-Namen und im Betreff bitte „Postmodern Jukebox“. Deine Mail geht an: [email protected] Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

"Postmodern Jukebox": So hat man ja die Megahits noch nie gehört!