Montag, 19. März 2018, 12:59 Uhr

Will.i.am: Kommen die Songs mit Michael Jackson?

Will.i.am hat zu viel Anstand, um die Songs, die er mit dem verstorbenen Michael Jackson aufgenommen hat, zu veröffentlichen.
Der Black Eyed Peas-Star war die letzte Person, die mit dem King of Pop zusammenarbeiten durfte, bevor dieser 2009 an einer Propofol-Vergiftung starb.

Will.i.am: Kommen die Songs mit Michael Jackson?
Foto: Owen Beiny/WENN.com

Doch der ‚Thriller‘-Star war nicht gänzlich zufrieden mit der Zusammenarbeit, sodass Will aus Respekt vor Michaels Vermächtnis nichts veröffentlicht. „Ich würde das niemals machen“, antwortete er gegenüber ‚Event‘ auf die Frage, ob er die Songs veröffentlichen würde.

„Als ich aufgewachsen bin, war ich besessen von Michael Jackson. Als er mich anrief und fragte, ob ich mit ihm zusammenarbeiten würde, habe ich nicht geglaubt, dass er es wirklich war. Aber die Songs waren nicht perfektioniert auf die Art und Weise, wie er sie perfektioniert hätte. Du machst es nicht. Du hast Anstand. Du respektierst sein Vermächtnis.“

„Es geht nur um den Job“

Der 42-jährige Star glaubt, dass viele junge Menschen glauben, dass sie so groß werden können wie Michael. Doch er ist überzeugt, dass dies nicht möglich ist, wenn sie nicht all ihre Energie in die Arbeit stecken. Im Gespräch mit dem ‚Event‘-Magazin fügte er weiter hinzu: „Es geht nur um die Arbeit. Du musst darauf vorbereitet sein aufzustehen, fertiggemacht zu werden und wieder aufzustehen. Die Gesellschaft hat eine Reihe von Schneeflocken erschaffen und die sozialen Medien ziehen eine Generation von Kids heran, die glauben, dass sie wie Beyoncé oder Michael Jackson sein können. Du wirst niemals diese Person, wenn du nicht alles dafür gibst.“