Dienstag, 20. März 2018, 8:34 Uhr

Frau verprügelt: Trey Songz stellt sich der Polizei

Trey Songz hat sich nach den Vorwürfen der Körperverletzung der Polizei gestellt. Der amerikanische Sänger wird beschuldigt, einer Frau während des NBA All-Star Weekends Mitte Februar u.a. ins Gesicht geschlagen zu haben.

Frau verprügelt: Trey Songz stellt sich der Polizei
Foto: WENN.com

Am Montag (19. März) soll er nun zusammen mit seiner Anwältin Shawn Holley die Polizei von Los Angeles aufgesucht haben, um die Angelegenheit zu klären. ‚TMZ‘ berichtet, dass der R&B-Star zwei Stunden später gegen eine Kaution von 40.000 Euro wieder freigelassen wurde.

Auf seinem Social Media-Account sprach der Musiker die Vorwürfe gegen ihn direkt an und schrieb: „Seit Wochen haben mich meine Anwälte und MGMT gebeten, keinen Kommentar dazu abzugeben und ich habe anfangs zugestimmt. Aber diesen Morgen habe ich das Gefühl, dass meine Familie, die Frauen, die mich groß gezogen haben, meine Freunde und Fans und vor allem die Jugend von mir hören müssen. Ich werde belogen und für den persönlichen Profit einer anderen Person fälschlicherweise beschuldigt… Ich werde nicht mehr darüber sprechen, sondern würde mich gerne bei euch für die Gebete und Unterstützung bedanken.“

Ein Beitrag geteilt von treysongz (@treysongz) am

Frau bei Party verprügelt

Songz wird beschuldigt, Andrea Buera bei einer Hollywood-Hills-Party brutal verprügelt zu haben. Der Künstler soll sauer gewesen sein, weil sie sich mit einem anderen Mann unterhielt und soll sie anschließend „gewürgt und geschlagen“ haben. Buera wurde bereits eine einstweilige Verfügung gegen den Star gewährt. Ihre Anwältin Lisa Bloom erklärte auf Twitter: „Es gibt keine Entschuldigung für Gewalt gegen Frauen. Das muss aufhören. Es hört auf, wenn wir hinter den Opfern stehen.“