Dienstag, 20. März 2018, 12:36 Uhr

Margot Robbie und ihre ewige Zahnspange

Margot Robbie trägt aus Angst immer noch eine Zahnspange. Die 27-jährige Schauspielerin musste im Kinderalter ihre Zähne mit einer Zahnspange gerade schieben lassen. Im Alter von 14 Jahren durfte sie ihrem Kieferorthopäden dann endlich auf Wiedersehen sagen.

Margot Robbie und ihre ewige Zahnspange
Foto: Apega/WENN.com

Allerdings sollte sie „für zwei Jahre“ weiterhin lose Spangen tragen, damit sich die Zähne nicht zurück verschieben und um Knirschen zu verhindern. Die zwei Jahre sind mittlerweile lange vorbei, die Spangen sind allerdings immer noch regelmäßig in Robbies Mund, wie sie im TV-Interview mit ‚The Kyle and Jackie O Show‘ verriet: „Es ist so peinlich, aber ich habe noch zwei lose Zahnspangen, eine für meinen Unterkiefer, damit ich nicht knirsche, und eine für meinen Oberkiefer, damit sich meine Zähne nicht verschieben. Mein Kieferorthopäde hat mir mit 14 Jahren, als ich meine feste Spange entfernt bekommen habe, gesagt ‚Du musst das für zwei Jahre tragen‘, aber ich bin so paranoid, dass ich sie zehn Jahre später immer noch trage.“

Margot Robbie und ihre ewige Zahnspange
Foto: DCM

Neue Komödie „I, Tonya“

Besonders das Zähneknirschen ist stark bei der schönen Schauspielerin ausgeprägt und macht ihr große Sorgen. Aus diesem Grund hat sie bereits ungewöhnliche Maßnahmen in Kauf genommen. Robbie, die ab Donnerstag als „Eishexe“ in der Komödie „I, Tonya“ zu sehen ist, offenbart: „Ich knirschte so stark mit meinen Zähnen, dass ich mir sogar Botox in die entsprechenden Muskeln spritzen habe lassen, um meine Zähne davon abzuhalten.“