Mittwoch, 21. März 2018, 14:04 Uhr

Kylie Minogue im Berghain

Kylie Minogue begeisterte gestern Abend knapp 500 Fans im Berliner Berghain, der „Sodom-und-Gomorra-Partyhölle“ (n-tv). Mit der „Golden“ Clubshow-Tour machte Kylie bereits in London, Manchester, Paris und Barcelona halt.

Kylie Minogue im Berghain
Foto: Christie Goodwin/ Darenote Ltd

Berlin war nun gestern der letzte Stop und ein deutliches Highlight für den zierlichen Superstar aus Australien. Auch die winterlichen Schneegestöber und Flugverspätungen hielten Minogue und ihre Band nicht davon ab, ihren Fans einen ganz besonderen Abend zu bescheren. Die Show war bereits nach 10 Sekunden ausverkauft und so konnte man im Publikum die allergrößten Fans beobachten.

Um 21 Uhr gings dann im Technotempel los. Es herrschte allerdings das übliche absolute Berghainsche Fotoverbot, deswegen können wie hier auch nur mit Bildern aus London und Barcelona aufwarten.

Kylie Minogue im Berghain
Foto: Christie Goodwin/ Darenote Ltd

Mit Songs aus ihrem neuen, 14. Album „Golden“, welches am 06. April 2018 bei BMG erscheint, und einigen Klassikern, vor allem aber viel guter Laune und Charme, brachte Kylie das Publikum zum toben. Besonders stach dabei natürlich die aktuelle Single „Dancing“ heraus, die Fans vom ersten Takt an euphorisch mitsangen. Jack Savoretti, der mit Minogue auf „Golden“ ein Duett singt, kam extra für den gemeinsamen Auftritt aus Italien angereist.

Aber auch der kürzlich neu erschienene Titel „Stop me from falling“ war ein Highlight des Abends für die sichtlich begeisterte Minogue.

Pressestimmen

„Minogue freut sich in ihren Ansagen unter anderem über die spacige Industrie-Architektur des Berghains, scheint sich ansonsten aber nicht wirklich bewusst zu sein, wo sie sich gerade befindet. Trotzdem hat sie einen Hauch Puff-Atmosphäre hierher mitgebracht.“ (n.tv)

Kylie Minogue im Berghain
Foto: Christie Goodwin/ Darenote Ltd

„Die Titel hoppeln so daher, zwischen ihre netten, sofort wieder vergessenen Countrysongs streut sie ‚ein paar Oldies‘. Sie wird immer frenetisch bejubelt, wenn sie einen Ton trifft (also oft). Das Ganze fühlt sich an, als sei Kylie eine Geigenschülerin im zweiten Jahr, das komplette Berghain ihre Eltern und der Abend ihr erstes Klassenvorspiel.“ (Süddeutsche)

„Als Geschichtenerzählerin ist Minogue, wie immer, von der alten Schule, sie spricht in Rollen mit verstellten Stimmen. Sie spricht auch ihr Alter an. Sie ist 49, sagt sie, ruft die Zahl in die Menge, als wäre das ein Statement. Kein Popstar hat so was gemacht, die 49 ausgerufen. Madonna nicht, Mick Jagger nicht. Die wurden zu diesem Thema schon ab 39 immer leiser.“ (Rolling Stone)

Kylie Minogue im Berghain
Kylie Minogue
Golden (Super Deluxe Box). Foto: Warner Bros.

Setlist

Golden
One Last Kiss
Raining Glitter
Breathe
Put Yourself in My Place
Shelby ’68
Radio On
Islands in the Stream
The One
A Lifetime to Repair
Music’s Too Sad Without You
Wow
Hand on Your Heart
All the Lovers
Stop Me From Falling

Zugabe:

Sincerely Yours

Dancing