Donnerstag, 22. März 2018, 11:23 Uhr

Owen Wilson löst Hotel-Evakuierung aus

Owen Wilson löst mit einer Zigarette eine Hotel-Evakuierung aus. Der 49-jährige Schauspieler war auf einem Date mit einer mysteriösen Blondine im ‚Hotel Croydon‘ in South Beach, Florida.

Owen Wilson löst Hotel-Evakuierung aus
Foto: Sheri Determan/WENN.com

Als die beiden nur schnell eine Zigarette in der Nähe der Toiletten rauchen wollten, klingelte plötzlich der Feueralarm und sorgte für Panik bei den Hotel- und Restaurantgästen. Ein Anwesender erklärte später der ‚Page Six‘-Kolumne der ‚New York Post‘: „Owen setzte den Feueralarm in Gang, weil er eine Zigarette in der Nähe der Toiletten rauchte. Das gesamte Hotel wurde evakuiert.“ Aufnahmen der Überwachungskamera zeigen den ‚Marley & Ich‘-Darsteller und sein Date beim Tanzen, als der Alarm plötzlich alle Anwesenden aufschrecken lässt.

Rauchverbot in geschlossenen Räumen

Das Paar verlässt dann gelassen das Gebäude, wobei Owen seinen Drink auf der Veranda stehen lässt und seine Herzensdame locker weiter raucht. Dann sind schon die weiteren Gäste zu sehen, die das Hotel verlassen, teilweise noch im Schlafanzug. Zwar verbietet das Gesetz in Florida das Rauchen in geschlossenen Räumen, selbständige Bars und abgetrennte Bereiche in Hotels können jedoch zu Raucherbereichen erklärt werden, weshalb der Hollywoodstar wohl nicht mit einer Strafe rechnen muss. (Bang)