Sonntag, 25. März 2018, 17:50 Uhr

Pink kann immer noch nicht

Pink wurde gezwungen, ein Konzert abzusagen. Nachdem ihre ganze Familie von einem Grippevirus infiziert wurde, haben die Ärzte der ‚Just Like A Pill‘-Sängerin empfohlen, dass die ihr zweites Detroit Konzert, das eigentlich heute Abend (25. März) stattgefunden hätte, absagte.

Pink kann immer noch nicht
Foto: Judy Eddy/WENN.com

In einem Twitter-Post teilte die Musikerin ihren Fans gestern mit: „Ich war eben hier in Montreal noch einmal beim Arzt. Mir wird es wohl nicht gut genug gehen, um die Show morgen Abend in Detroit zu spielen. Ich will euch die volle Show geben und mich nicht hindurch quälen und wegen meiner Stimme Songs auslassen müssen.“ Sie verstehe sehr wohl, was für Umstände einige Fans auf sich nähmen, um zu ihren Shows zu kommen, was es alles beinhalte.

Ein Beitrag geteilt von P!NK (@pink) am

Die ganze Familie liegt flach

„Die Planungen, die Terminkalender etc. Es tut mir sehr, sehr leid und ich bin sehr dankbar für euer Verständnis.“ Auch die Show am 23. März hatte bereits verschoben werden müssen. Die komplette Familie der Sängerin hatte sich mit der Grippe angesteckt und die Sängerin selbst sei sehr enttäuscht gewesen, das Konzert verschieben zu müssen.

Ein Beitrag geteilt von P!NK (@pink) am