Mittwoch, 28. März 2018, 15:09 Uhr

Wotan Wilke Möhring: Fan-Selfies am Ende der Welt

Wotan Wilke Möhring wird selbst am anderen Ende der Welt erkannt. Der 50-jährige Schauspieler hat sich vor allem durch seine Rolle als ‚Tatort‘-Kommissar Falke im Hamburger Umland in die Köpfe der Zuschauer gebrannt.

Wotan Wilke Möhring: Fan-Selfies am Ende der Welt
Wotan Wilke Möhring mit Freundin Cosima Lohse. Foto: WENN.com

Seine Fans erkennen den Darsteller regelmäßig auf der Straße und wollen Selfies mit dem Serienstar machen. Allerdings hätte Möhring nicht damit gerechnet, dass er selbst tausende Kilometer von seiner Heimat entfernt in Costa Rica in dieselbe Situation gerät.

Gegenüber der Illustrierten ‚Brigitte‘ berichtet der ‚Tatort‘-Star von einer Begegnung auf einer Wanderung im tiefsten Dschungel: „Einfach so, im Vorbeigehen, zack, ein Selfie und weg, erstaunlich.“

Neuer Kino-Thriller

Davon lässt sich Möhring allerdings nicht aus der Ruhe bringen, wie er betont: „Wenn jemand kommt und um ein gemeinsames Foto bittet, dann weiß ich, dass das auch ganz viel Mut von dieser Person verlangt, mich zu fragen.“ Der Schauspieler macht des Öfteren Ausflüge in die Natur, wenn ihm das Schauspiel-Sein zu viel wird. Möhring sieht in den Tieren und Pflanzen etwas Spirituelles und gibt offen zu: „Sogar die Steine, aber dafür sind wir zu kurz auf dieser Welt, um das Erlebnis eines wachsenden Steins nachzuspüren.“

Ab 12. April ist Möhring in dem neuen Thriller „Steig.Nicht.Aus!“ zu sehen.