Donnerstag, 29. März 2018, 12:06 Uhr

Corey Feldman: Verschwörung hinter Messerangriff?

Corey Feldman spricht über die Hintergründe des Messerangriffs auf ihn. Der Schauspieler wurde am Dienstagabend (27. März) von einem Mann niedergestochen, der sich gewaltsam Zutritt in sein Auto verschafft hatte.

Corey Feldman: Verschwörung hinter Messerangriff?
Foto: Sheri Determan/WENN.com

Dahinter vermutet der 46-Jährige keine zufällige Gewalttat eines Einzeltäters, sondern ein eiskalt kalkuliertes Attentat. „Eine Sache, die ich euch sicher und zu hundert Prozent sagen kann, ist, dass es eine Verschwörung gibt“, offenbart der ‚Die Goonies‘-Star gegenüber ‚TMZ‘. „Ich weiß, dass diese Verschwörung mit jeder falschen Anschuldigung, die ihr über mich in den letzten sechs Monaten in den Medien gehört habt, zu tun hat. Und ich weiß, wer hinter dieser Verschwörung steckt und von wem sie geführt wird – und ich weiß wieso.“

Steckt der Pädophilenring dahinter?

Feldmans Name war in aller Munde, als er sich mit Missbrauchsvorwürfen gegenüber einflussreichen Hollywood-Größen an die Öffentlichkeit wandte und die Namen der Sexualverbrecher der Polizei übergab. „Es hat alles mit den Pädophilie-Behauptungen zu tun, die ich aufgestellt habe“, erklärt der einstige ‚Gremlins‘-Darsteller. Es sei nämlich „sehr seltsam“, dass eine „Gruppe von mexikanischen Männern soweit gehen würde, ein Auto zur Seite zu ziehen, die Tür zu öffnen und die Person darin niederzustechen“. Feldman führt aus: „Denn normalerweise fragen sie an diesem Punkt nach der Geldbörse, deinen Autoschlüsseln oder stellen eine andere Forderung, wenn sie diese Art aggressives Verhalten ans Tageslicht legen.“

Die grausame Tat selbst schildert er folgendermaßen: „Er hat eine Waffe in seiner Hand, er sticht einmal auf mich ein. Nur ein Stich, das war alles. Und es war eine sehr kleine Stichwunde. Wie ein Punkt. Es hat geblutet, aber es war wie ein Punkt. Ich weiß also nicht, ob er mich nur mit der Messerspitze erwischt hat, oder ob er mich mit einer Spritze erwischt hat. Das ist die Sache, die wir nicht wissen.“ Nun werde Feldman auf Infektionen wie HIV getestet, um sicherzustellen, dass sich die Wunde nicht infiziert hat.