Donnerstag, 29. März 2018, 14:57 Uhr

Scarlett Johansson im Kriegsdrama "Jojo Rabbit"

Scarlett Johansson ist im Gespräch, für den Kriegsfilm ‚Jojo Rabbit‘ vor der Kamera zu stehen. Die 33-jährige Schauspielerin soll nach Angaben von ‚Variety‘ eine Mutter spielen, die ein jüdisches Mädchen während der Herrschaft von Adolf Hitler in ihrem Haus versteckt hält.

Scarlett Johansson im Kriegdrama "Jojo Rabbit"
Foto: WENN.com

Schließlich kommt ihr deutscher Sohn hinter ihr Geheimnis. Das Drehbuch zum Film schrieb der ‚Thor: Ragnarok‚-Autor Taika Waititi. Er soll darüber hinaus an der Seite von Carthew Neal und Chelsea Winstanley Regie führen und produzieren. Im Frühling sollen die Dreharbeiten beginnen.

Johansson wird außerdem im April erneut als Schwarze Witwe in ‚Avengers: Infinity War‘ zu sehen sein. Es ist bereits ihre siebte Darstellung des Charakters.

Schluss mit den Avengers?

Obwohl ihr Vertrag nach ‚Avengers 4‘ ausläuft, wird spekuliert, sie würde darüber nachdenken, einen Verlängerungsvertrag zu unterschreiben. Am Set von ‚Avengers 4‘ hat die Schauspielerin gemischte Gefühle: „Die Vorstellung, nicht zu den Filmen zurückzukehren, hat einen bittersüßen Beigeschmack. Seit zehn Jahren durchlebe ich die Story jetzt schon mit diesen Leuten. Wir haben eine große Familie aufgebaut. Persönlich fühlt es sich also eher wie ein Verlust an.“

Scarlett Johansson im Kriegdrama "Jojo Rabbit"
Foto: Chuck Zlotnick/Marvel Studios 2018