Sonntag, 01. April 2018, 11:08 Uhr

Nick Nolte nennt "Honig im Kopf" ein "Meisterwerk"

Nick Nolte ersetzt Michael Douglas in der US-Version von Til Schweigers „Honig im Kopf“. Diese Nachricht machte vor knapp zwei Wochen die Rinde. Jetzt äußerte sich der 77-Jährige Hollywoodstar zu dem Remake, das Schweiger auch selbst dreht.

Nick Nolte nennt "Honig im Kopf" ein "Meisterwerk"
Foto: Wheatley/WENN

Nolte erzählte der ‚Bild‘-Zeitung über „Honey in the Head“, der Tragikomödie um einen Alzheimerkranken: „Ich bin ein großer Fan dieses Meisterwerks. Man hat mir den Film mit englischen Untertiteln gezeigt. Besonders bewegt war ich von dem Part, den ich spielen werde.“

Ab 10. Mai soll u.a. in Deutschland, Großbritannien und Italien gedreht werden. Schweiger konnte auch Nick Noltes junge Tochter Sophie Lane (10) gewinnen. Sie übernimmt den Part, für den in der deutschen Version Schweigers Tochter Emma vor der Kamera stand.

Dieter Hallervorden (82), der in „Honig im Kopf“ die Hauptrolle sei jedenfalls von Nick Nolte als „mein amerikanischer Nachfolger“ begeistert. Der ‚Bild am Sonntag‘ erzählte er: „Für Til Schweiger bedeutet die Nachverfilmung einen grandiosen Einstieg in die amerikanische Regiewelt, für dessen Erfolg ich ihm ehrlich sämtliche Daumen drücke“. Wir sind wahnsinnig gespannt, wie Nick Nolte die Herausforderung meistern wird.

Gerade hatte der berühmte Schauspieler mit „Rebel“ eine Autobiografie herausgebracht.

 

Nick Nolte: Seine 10 bekanntesten Filme

1978: Dreckige Hunde
1982: Nur 48 Stunden
1983: Under Fire
1986: Zoff in Beverly Hills
1991: Herr der Gezeiten
1991: Kap der Angst
1997: U-Turn – Kein Weg zurück
1998: Der schmale Grat
2004: Hotel Ruanda
2013: Gangster Squad