Montag, 02. April 2018, 12:38 Uhr

Julian F.M. Stoeckel kann auch anders

Kein verspäteter Aprilscherz: Allrounder Julian F.M. Stoeckel geht unter die Theaterschauspieler. „Julian F.M. Stoeckel & Friends“ heißt die Inszenierung im Berliner Kriminal Theater. Wir mussten da mal nachhaken, was dahinter steckt.

Julian F.M. Stoeckel kann auch anders
Foto: Marcell Damaschke

Die Stoeckel spielt Theater! Wie bist auf die Idee gekommen?
Als ich mit 16 Jahren von meiner Mentorin Witta Pohl entdeckt wurde, habe ich immer gesagt: Ich will ins Fernsehen. Sie sagte mir: „Nein, nein – Du musst erst zur Schauspielschule, dann zum Theater und dann zum Film“. Aber ich wollte erst berühmt werden und dann zum Film. Eine ähnliche Reihenfolge habe ich dann eingeschlagen. Aber dass sich diese Branche in den letzten Jahren so verändert hat hätte ich damals nicht gedacht. Heute zählt nicht mehr, dass man lustig ist und unterhält, sondern heute klatschen alle immer, wenn sich gestritten, gezopft und angeschrien wird. Ich will mich autark machen und gehe jetzt auf die Bühne – zu meinen Fans, zu meinem Publikum.

Was stört dich am Fernsehen?
Ich finde es furchtbar, dass heute jeder der mindestens 10.000 Follower auf Facebook, Instagram oder Youporn hat Sendezeit bekommt. Früher musste man etwas können um ins Fernsehen zu kommen. Ich hatte wahnsinnige Ehrfurcht, als man mich fragte, ob ich ins Dschungelcamp gehen möchte. Ich sah es als Privileg, mit tollen Künstler wie Winfried Glatzeder, Corinna Drews, Jochen Bendel oder Tanja Schumann in einer Staffel zu sein. Außerdem sah ich es als Chance, zu zeigen was ich kann. Aber heute? Heute musst du nur die Tochter von, der Enkel von, die Haushälterin von sein und bekommst Sendezeit! Aber warum eigentlich? Und das Schlimmste ist, dass sich diese Leute dann auch wie Weltstars fühlen.

Julian F.M. Stoeckel kann auch anders
Foto: Marcell Damaschke

So entstand die Idee zu seiner Personality-Show

Vor einigen Tagen hat das berühmte Millowitsch-Theater endgültigen geschlossen. Ist das ein langsames Sterben der guten Unterhaltung?
Ich finde es sehr traurig, dass Kultstätten und großartige Künstler wie der Millowitsch-Clan, aber auch viele andere einfach leise und ohne großes Aufsehen verschwinden. Dafür kommen jeden Tag 20 neue Rote-Teppich-Täter (so nennt sie meine Mutter immer) auf den Markt. Menschen die immer auf die Roten Teppiche dieser Welt wollen, aber nicht auf die Idee kommen, dass man Ende des Teppichs auch etwas leisten muss.

Und deswegen spielst du jetzt Theater?
Ich habe im letzten Jahr meinen 30. Geburtstag im Berliner Kriminal Theater gefeiert mit einer großen Bühnenshow. Freunde, Künstler, Schauspieler und Wegbegleiter haben mir zu meinem Ehrentag etwas gesungen, gespielt oder etwas aus 30 Jahren Stoeckel beigetragen. Nach der Show kam ein Journalist und meinte zu mir: „Warum machst du daraus keine Bühnenshow?“ Und ich dachte mir: „Ja – Warum machst du daraus eigentlich keine Bühnenshow?“ und dann habe ich mich an meinen Schreibtisch gesetzt und habe einfach angefangen diese Idee zu organisieren…“

Julian F.M. Stoeckel kann auch anders
Foto: Andreas Hochgerner

Wer spielt in Julian F.M. Stoeckel & Friends Show mit?
„Es ist eine große Ehre und ein großer Spaß, dass ich wunderbare Kollegen und Freunde dafür gewinnen konnte. Zu meiner Berliner Premiere am Dienstag, den 24. April 2018 im Berliner Kriminal Theater spielen Schauspielerin Franziska Traub, 70er Jahre Kult-Star Rena Bilsbury, Sänger-und DSDS-Schönheit Felix Hahnsch, Musical-Star Christian Schöne, Schauspielerin (Berlin Models) Christa Sohnius, Schlager-Star Stefanie Simon, Sängerin Cara Ciutan und Entertainerin Ruda Puda mit. Das wird ein großer Spaß…“

„Fashion Duell – Jetzt fliegen die Fetzen“

Wie sieht die Zukunft der JFMS-Show aus?

Wir spielen jetzt die Berliner Premiere, ich habe schon mit dem Ellington Hotel gesprochen, die uns im Spätsommer/Herbst ihre Bühne zur Verfügung stellen wollen. Ich habe mit einem Theaterindentanten aus Frankfurt am Main gesprochen, die Planungen für die österreichische Premiere in Wien läuft und, und, und… Es macht mir riesigen Spaß.

Willst du dem Fernsehen den Rücken zuwenden?
Ganz und garnicht! Ich liebe das Fernsehen und ich versuche auch jeden Tag für das Fernsehen zu kämpfen. Ich stehe für gute Unterhaltung, für Spaß. Ich habe dieses Jahr mit Joko & Klaas gedreht. Das war wunderbar. Außerdem startet am 09. April 2018 mein neues TV-Format „Fashion Duell“ (PULS4) mit meinem Freund Harald Glööckler. Also ich bin im Fernsehen und ich bin es gerne. Ich freue mich auch immer über neue TV-Anfragen und Drehbücher. Ich liebe Fernsehen und das wird immer so bleiben.

Übrigens: Ab 9. April ist Stoeckel in „Fashion Duell – Jetzt fliegen die Fetzen“ – der neuen Primetime-Show des österreichischen Privatsenders Puls 4 – als das i- Tüpfelchen der Sendereihe zu sehen. Darin hostet er die Kandidatinnen und Kandidaten. In der Fashion-Show geht es darum, dass fünf Otto-NormalverbraucherInnen – ob Hausfrau, Teenies, coole Oma oder Paradiesvogel – alles geben, um mit ihrem ganz persönlichen Stil zu überzeugen. Ganz nach dem Motto: Wer hat den besten Look und Style?