Dienstag, 03. April 2018, 17:43 Uhr

Bert Wollersheim: Partynacht endet im Krankenhaus

Bert Wollersheim beendet eine Partynacht auf Mallorca im Krankenhaus. Der 67-Jährige nahm am Samstag (31. März) als Gast an der Eröffnung des Cafés ‚Faneteria‘ des Vox-Auswanderers Jens Büchner teil.

Bert Wollersheim: Partynacht endet im Krankenhaus
Foto: WENN.com

Der ehemalige Bordellbesitzer gönnte sich aus diesem feierlichen Anlass auch etwas Alkohol und ließ es sich gut gehen, obwohl er bereits durch leichtes Fieber und eine Grippe geschwächt war. Allerdings gab es später in der Nacht ein böses Erwachen. Wollersheim kam für den Termin bei einer Freundin auf der Insel unter und sie musste den Notdienst rufen, als er mitten in der Nacht über Atemnot klagte.

„Ich hatte Probleme mit der Luft. Das war schon grenzwertig. Gott sei Dank war ich nicht bewusstlos“, berichtet Wollersheim gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung.

Keine Zigaretten mehr

In der Folge wurde der starke Raucher auf die Intensivstation gebracht. Die Diagnose vor Ort lautete: Bronchitis-Muskel-Verengung. Dagegen hilft nur Ruhe und Rauchverbot. Ob sich Bert Wollersheim daran hält? Um die Ruhe war es zunächst einmal schlecht bestellt. Der TV-Star musste nämlich gleich frühmorgens einen Flug zurück nach Deutschland erwischen.

Zuhause angekommen will es Wollersheim allerdings etwas ruhiger angehen lassen. Und auch auf die Zigaretten scheint die Ex-Rotlicht-Größe nun endgültig verzichten zu wollen. „Das Rauchen ist mir vergangen. Und ich glaube, endgültig“, betont Wollersheim.