Mittwoch, 04. April 2018, 20:11 Uhr

Russell Crowe versteigert unliebsamen Schmuck

Russell Crowe verkauft den Schmuck, mit dem sich seine Ex-Frau unwohl fühlte. Der Oscar-Gewinner trennte sich bereits 2012 von seiner Frau, der australischen Sängerin Danielle Spencer.

Russell Crowe versteigert unliebsamen Schmuck
Foto: WENN.com

Nun verabschiedet er sich auch von den atemberaubenden Schmuckstücken, die er der Blondine im Laufe ihrer Beziehung schenkte. Der 53-Jährige möchte den teuren Schmuck nun in einer Auktion verkaufen. Unter den Stücken befindet sich beispielsweise ein weißgoldener 18-Karat-Diamantring, der ihn damals umgerechnet 130.000 Euro gekostet haben soll. Spencer hat sich mit diesen teuren Wertgegenständen allerdings nicht wohl gefühlt und sie daher selten getragen. Das verrät der ‚The Nice Guys‘-Darsteller im TV-Interview in der ‚The Kyle and Jackie O Show‘.

Voll lauter Bescheidenheit ungetragen

Da sagte er: „Sie hat sie ein paar Mal getragen, aber das ist das Ding mit Dani. Sie ist eine sehr bescheidene Person. Ich habe ihr Ringe, Ketten und Armbänder mit Diamanten geschenkt… Aber sie hat gedacht, sie würde ihre Freunde in eine unangenehme Situation bringen. Deswegen hat sie das Zeug weggepackt – Sie hat das Gefühl der Freundschaft vor ihr eigenes Vergnügen gestellt.“

Das Ex-Paar lernte sich 1989 beim Dreh zu ‚The Crossing‘ kennen und hat gemeinsam die beiden Söhne Charles (14) und Tennyson (11).