Samstag, 07. April 2018, 17:55 Uhr

Sohn von Nicolas Cage heißt jetzt Coppola

Wie der Vater, so der Sohn. Nicolas Cage änderte bekanntlich seinen berühmten Nachnamen Coppola, um im Schauspielgeschäft groß durchzustarten. Nun hat offenbar sein Sohn, der immer wieder mit Skandalen im Gespräch bleibt, dasselbe vor.

Sohn von Nicolas Cage heißt jetzt Coppola
Augen wie der Herr Vater: Weston Cage. Foto: FayesVision/WENN.com

Der 1,91m-Hüne Weston Coppola Cage reichte laut „RadarOnline“ Dokumente ein, um seinen Namen in Weston Cage Coppola zu ändern. Für 425 Dollar darf sich der 27-jährigen nun Weston Cappola nennen. Damit hat er es genau andersrum gemacht als sein berühmter Vater.

Westons Vater Nicolas Cage ist Neffe des berühmten Regisseurs Francis Ford Coppola. Damit man dem Hollywoodstar damals keine Vetternwirtschaft oder Vorteile vorwerfen konnte, entschied er sich allerdings dazu, mit einem eigenem Namen, nämlich seinem zweiten Vornamen, ins Schauspielbusiness einzusteigen.

Skandale pflasterten seinen Weg

Weston machte sich in den letzten Jahren einen eher schlechten Ruf: Prügeleien, Alkohol-und Drogenabstürze und zuletzt im Jahr 2017 eine wilde Autoverfolgungsjagd mit der Polizei. Seine Ex-Frau erwirkte eine einstweilige Verfügung gegen ihn. Er muss 100 Meter Abstand zu ihr und ihrem Haus einhalten mit Ausnahme von „kurzen und friedlichen“ Besuchen mit seinen Söhnen.

Weston startete schon früh damit, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Als er 15 war, spielte er in Nicolas Cage Film „Lord of War“ mit. Außerdem hatte er immer wieder mehrere Filmprojekte in Aussicht – als er noch Weston Cage hieß. (SV)